Erheblicher Schaden

Sturm Kirsten in Kassel: Fast 30 Meter hoher Baum begräbt mehrere Autos

Sturm Kirsten in Kassel - Baum auf Autos gefallen
+
Der umgestürzte Baum in Kassel hat einen erheblichen Schaden angerichtet.

In Kassel ist wegen Sturmtief Kirsten ein Baum auf mehrere Fahrzeuge gestürzt. Die Feuerwehr ist im Einsatz.

Update vom Mittwoch, 26.08.2020, 21.22 Uhr: Aufgrund des Sturms Kirsten ist am Mittwochmittag (26.08.2020) eine etwa 28 Meter hohe Rotbuche an der Kölnischen Straße in Kassel auf neun geparkte Autos gefallen. Nach Angaben der Feuerwehr Kassel wurde zudem die Terrassenumwehrung eines angrenzenden Gebäudes beschädigt.

Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte war nicht klar, ob sich noch Personen in den geparkten Autos befinden. Aufgrund der enormen Größe des Baumes und der instabilen Lage wurden weitere Kräfte der Berufsfeuerwehr Kassel, sowie das Garten- und Umweltamt zur Einsatzstelle alarmiert.

Mit mehreren Kettensägen wurden die Autos freigeschnitten. Glücklicherweise konnte schnell Entwarnung gegeben werden, denn es befanden sich keine Personen mehr unter dem abgestürzten Hauptast. Da die Gefahr bestand, dass weitere Teile des Baumes abstürzen könnten, wurden die übrigen Hauptäste des Baumes zurückgeschnitten.

Erstmeldung vom Mittwoch, 26.08.2020, 14.29 Uhr: Kassel - Aufgrund des Sturms Kirsten ist am Mittwochmittag (26.08.2020) um 13.25 Uhr eine etwa 28 Meter hohe Rotbuche an der Kölnischen Straße in Kassel auf sieben bis acht Fahrzeuge gestürzt.

Während Sturm Kirsten ist in Kassel ein Baum auf mehrere Autos gestürzt.

Die Autos standen laut Polizeisprecher Matthias Mänz auf dem Parkplatz der Bundesknappschaft schräg gegenüber der Friedrich-Engels-Straße. Sie sollen zum Teil erheblich beschädigt worden sein.

Bei dem Baumsturz seien glücklicherweise keine Personen verletzt worden. Die Feuerwehr Kassel ist ebenfalls vor Ort. Die Streife nimmt derzeit den Schaden auf, dessen Höhe momentan noch nicht beziffert werden kann. Aufgrund des Einsatzes kommt es aktuell zu Verkehrsbehinderungen in Höhe des betroffenen Grundstücks auf der Kölnischen Straße. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.