Eröffnung zum Saisonstart 2020 angestrebt

Blumeninsel Siebenbergen: Nach einem Jahr Baustillstand - Café-Pavillon wird fertig gebaut

+
So soll es werden: Die seit einem Jahr ruhenden Arbeiten am Besucherpavillon werden demnächst wieder aufgenommen, nachdem Statik-Probleme geklärt sind.

Im Frühjahr soll das Gebäude am Rand der Karlsaue eröffnet werden. Die Café-Bar fungiert dann zugleich als Kassenhäuschen für die eintrittspflichtige Blumeninsel.

Nach rund einem Jahr Baustillstand zeichnet sich ab, dass der neue Café- und Besucherpavillon auf der Blumeninsel Siebenbergen bis zum kommenden Frühjahr fertiggestellt und eröffnet wird. Das teilte die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) auf Anfrage der HNA mit.

Ursprünglich hatte der gastronomische Betreiber Johannes Reinhold („Falada“ in der Grimmwelt) schon in diesem Sommer Gäste bewirten wollen. Mit der filigranen, halbrunden Stahl-Glas-Fassade des Bauwerks hatte es aber Statik-Probleme gegeben – mit der Folge, dass der schon 2018 begonnene Rohbau die ganze Saison dieses Jahres hindurch brachlag.

Lösung für die konstruktiven Probleme wurde gefunden

Inzwischen ist offenbar eine Lösung für die konstruktiven Probleme gefunden worden. Ein anderes Architekturbüro habe die weitere Planung übernommen, sagte MHK-Sprecherin Sabina Köhler, ohne Einzelheiten zu nennen.

Vorgesehen sei nun, dass die Gebäudehülle des neuen Pavillons „zum Jahresende“ geschlossen wird. Danach gehe es an den Innenausbau, man strebe die Eröffnung zum Saisonbeginn 2020 an.

In dem Häuschen mit rund 20 Innen- und 30 Terrassenplätzen soll es nach Angaben des Pächters Kaffee und Kuchen, mehrere Tagesgerichte, an Wochenenden auch Frühstück sowie regelmäßige Barbecue-Abende geben. 

Der Pavillon soll zugleich als Kasse für die eintrittspflichtige Blumeninsel fungieren. Außerhalb der Öffnungszeiten wird man ihn auch für Veranstaltungen mieten können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.