Polizei bittet um Hinweise nach Vorfall in der Karlsaue

Exhibitionist lief in Kassel mit herunter gezogener Hose hinter Joggerin her

Kassel. Ein Exhibitionist hat am Donnerstagmorgen eine Joggerin in der Karlsaue in Kassel belästigt. Der Mann zeigte sich mit heruntergezogener Hose - und verfolgte die Frau. 

Die Joggerin verhielt sich laut Polizei richtig, indem sie sich an einen Passanten wandte, woraufhin der Täter abdrehte und flüchtete.

Der Exhibitionist habe sich gegen 9 Uhr im Bereich der Blumeninsel „Siebenbergen“ hinter einem Baum aufgehalten, so Polizeisprecher Torsten Werner. Wie die Joggerin später erklärte, dachte sie, der Mann würde dort Enten füttern. Als dieser sich jedoch umdrehte, zeigte er sich erst unsittlich und lief der Frau dann sogar noch mit herunter gezogener Hose hinterher. 

Die Joggerin lief einige Meter davon und sprach dann einen Passanten an. Daraufhin flüchtete der Exhibitionist in Richtung Frankfurter Straße.

Beschreibung: Der Mann ist etwa 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat kurze, dunkle Haare. Er soll nach Angaben des Opfers ein südländisches Äußeres haben und trug eine weinrote Jogginghose und eine graue Kapuzenjacke.

Hinweise an die Polizei: Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © Koch/HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.