Niemand verletzt

Brennender Laptop löste Feuerwehreinsatz in Kasseler Südstadt aus

Kassel. Ein brennender Laptop führte am späten Mittwochabend zu einem Feuerwehreinsatz in einem Mehrfamilienhaus an der Frankfurter Straße. 

Ein Nachbar, in dessen Wohnung der Rauchmelder auslöste, alarmierte Feuerwehr und Polizei.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner erreichten die Einsatzkräfte gegen 23.30 Uhr die Brandstelle im dritten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses. Da in der vom Feuer betroffene Wohnung niemand öffnete, mussten die Wehrleute die Tür selbst öffnen, um rechtzeitig zum Brandherd zu gelangen.

In der Wohnung sei schnell klar gewesen, dass der Brand an einem Laptop ausgebrochen war. Dieser habe in Flammen gestanden, zudem brannte die Kommode, auf der das Notebook stand. Auch der Holzfußboden hatte bereits Feuer gefangen und der Putz an der dahinter liegenden Wand war aufgrund der enormen Hitze abgeplatzt.

„Der Brandmelder, die umsichtigen Nachbarn und das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderten ein schlimmeres Brandausmaß“, so der Polizeisprecher. Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitigem Ermittlungsstand auf rund 5000 Euro. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.