Ehemaliger Kinderkrankenhaus

Flüchtlingsunterkunft Park Schönfeld schließt 2019: Pläne für Wohnheim

+
Wird Ende 2019 geschlossen: Die städtische Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber am Park Schönfeld. Für das Gelände des ehemaligen Kinderkrankenhauses hat die Eigentümerin, die Kasseler Vinber GmbH, bereits neue Pläne. 

Kassel. Das Kasseler Immobilienunternehmen Vinber plant eine neue Nutzung für das ehemalige Kinderkrankenhaus Park Schönfeld an der Frankfurter Straße in der Südstadt.

Für das 15.500 Quadratmeter große Gelände nahe der Auestadion-Kreuzung werde in Zusammenarbeit mit der Stadt Kassel ein Bebauungsplan erstellt, teilt Vinber mit.

Das auf Neubau, Sanierung und Modernisierung von Immobilien spezialisierte Unternehmen ist seit Herbst 2014 neuer Eigentümer der ehemaligen Kinderklinik. Der Gebäudekomplex stand längere Zeit leer, nachdem das Kinderkrankenhaus Ende 2011 auf das Gelände des Klinikums Kassel an der Mönchebergstraße im Stadtteil Fasanenhof umgezogen war.

Nachdem die Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) die Immobilie an Vinber veräußert hatte, wurde zunächst im ehemaligen Schwesternwohnheim ab Anfang 2015 in Zusammenarbeit mit der Stadt eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber mit 150 Plätzen eingerichtet.

Weil damals dringend mehr Wohnheimplätze für Flüchtlinge benötigt wurden, hatte man im Frühjahr 2015 auch den kompletten Krankenhaustrakt zum Flüchtlingswohnheim umfunktioniert. Am Standort Park Schönfeld entstand dabei mit insgesamt 400 Plätzen für Asylbewerber die mit Abstand größte Kasseler Flüchtlingsunterkunft.

In diesem Bereich befindet sich die Anlange

120 Plätze in Jägerkaserne belegt

Nur 200 Meter vom ehemaligen Kinderkrankenhaus entfernt befindet sich in der Jägerkaserne an der Ludwig-Mond-Straße ein weiteres Flüchtlingsheim mit 135 Plätzen, davon sind derzeit 120 belegt.

In der Gemeinschaftsunterkunft im ehemaligen Kinderkrankenhaus leben aktuell 225 Bewohner. Weil wegen der sinkenden Flüchtlingszahlen nicht mehr so viele Wohnheimplätze gebraucht werden, soll die Einrichtung Park Schönfeld Ende des Jahres 2019 komplett geschlossen werden. Auch die Unterkunft Jägerkaserne will die Stadt schließen, ein Termin dafür steht aber noch nicht fest.

Vinber will nach eigenen Angaben die bestehenden Gebäude des früheren Kinderkrankenhauses nach Schließung der Gemeinschaftsunterkunft vollständig entkernen und einer neuen Nutzung zuführen. Zudem sollen langfristig Neubauten auf dem Gelände entstehen, teilt der Immobilienentwickler mit, der insbesondere auf Wohngebäude und kleinere Gewerbeobjekte spezialisiert ist.

Für eine Veröffentlichung detaillierter Pläne sei es aber noch zu früh, weil zur Immobilienentwicklung noch Absprachen mit dem städtischen Planungsamt nötig seien. Möglicherweise werde man noch bis zum Aufstellungsbeschluss für den neuen Bebauungsplan warten, bevor man die Pläne der Öffentlichkeit vorstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.