Zahlreiche Besucher am Auedamm

Letzter Zissel-Tag: Feuerwerk zum Ausklang an der Fulda

Kassel. Mit einem prächtigen Feuerwerk über der Fulda hat sich der Zissel am späten Montagabend bis zum nächsten Jahr verabschiedet.

In den Stunden zuvor wurde am Auedamm und rund um die Bootshäuser noch fröhlich gefeiert.

Betriebszissel

Das Angebot der Festwirte, Kollegenrunden aus Kasseler Firmen und Behörden am Montagnachmittag bei vorheriger Reservierung zu ermäßigten Preisen zu bewirten, wurde trotz bester Wetterbedingungen nur verhalten angenommen. Einige Betriebszissel-Gruppen hatten dennoch früher Feierabend gemacht und sich in den Biergärten entlang des Auedamms getroffen. Unter ihnen auch zwei Dutzend Kollegen von Kassel Marketing: Die Volksfest-Organisatoren gingen mit gutem Beispiel voran bei dem Versuch, die frühere Kasseläner Tradition des Betriebszissels wieder zu beleben.

Je näher dann der Abend rückte, desto mehr füllten sich die Bierbänke und Getränkestände am finalen Zisseltag. Ob Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen – in lockerer Runde nutzen viele die Gelegenheit, die Traditionssause gemütlich ausklingen zu lassen und dann noch das Feuerwerk zu sehen.

Gemeinsam anstoßen in gemütlicher Runde: Mitarbeiter der IWL Industriewartung & Logistik GmbH in Baunatal mit Geschäftsführer Dirk Bollrath (Mitte) feierten am Montag auf dem Betriebszissel am Stand des KSV Hessen Kassel.

Seniorenzissel

Zuvor am Nachmittag erlebten rund 400 ältere Teilnehmer einen unterhaltsamen und geselligen Nachmittag beim Seniorenzissel. Der fand statt auf dem schattigen Gelände des Restraurants Finkenherd direkt an der Fulda.

Die flotten Gruppen des Kanu-Sport-Clubs Kassel (KSK), der peppige Show-, Tanz und Musikzug des Vereins Zissel in Kassel sowie Unterhaltungsmusiker Manni Schmelz mit seinen Nordhessischen Tenören boten dem Publikum ein abwechslungsreiches Programm, bei dem das äußerst lebendige Zisselhäring-Maskottchen namens Elsa in Sattblau mit seinen schönen Fischaugen überall präsent war und für Heiterkeit sorgte. Einmal jährlich Zissel muss sein, waren sich die Besucher einig. Viele kommen Jahr für Jahr.

Stammgäste beim Seniorenzissel: Die beiden Schwestern Elisabeth Simon (62, links) und Theresia Blossey (70) aus Baunatal genossen das Unterhaltungsprogramm am Finkenherd.

Auebad

Zum 91. Zissel hatte auch das Auebad, das diesmal Bestandteil der Festmeile war, ein umfangreiches Unterhaltungs- und Schnupperkursprogramm geboten. Höhepunkt war am Samstagabend ein Showspringen vom Zehn-Meter-Turm, bei dem Truppe „Cologne Bombs“ akrobatische Tricks beim Sturzflug ins Wasser zeigte. Einige Hundert Zisselbesucher verfolgten das Flutlicht-Spektakel und feuerten die Springer an.

Alle Infos, Fotos und Videos zum Zissel finden Sie hier

Rubriklistenbild: © Bartscher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.