Mitarbeiter hatte Zugang abgesperrt

Paar war auf Blumeninsel Siebenbergen eingeschlossen

Kassel. Während die Pfauen von der Blumeninsel Siebenbergen in der Karlsaue gerne mal ausbüxen, wurde ein Seniorenehepaar am Samstag auf der Insel eingeschlossen.

Gegen 18 Uhr hatte ein Mitarbeiter der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) den Zugang zur Insel abgesperrt, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Rund eine halbe Stunde später meldete sich dann das Paar telefonisch bei der Polizei und berichtete, die Insel nicht mehr verlassen zu können.

Über die Leitstelle konnte eine Mitarbeiterin der MHK erreicht werden, die wiederum den Bereitschaftsdienst mit dem Schlüssel informierte. 30 Minuten später meldete sich das Seniorenpaar erneut bei der Polizei und bedankte sich für die schnelle Hilfe bei allen Beteiligten.

Rubriklistenbild: © MHK/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.