Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau baut an

Platz für weitere 300 Arbeitsplätze: Neubau an der Frankfurter Straße entsteht

So soll er ansehen: Hinter der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, Frankfurter Straße entsteht ein Anbau. Illustration: Architekten agn Niederberghaus & Partner
+
So soll er ansehen: Hinter der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, Frankfurter Straße entsteht ein Anbau.

Am Hauptstandort der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) an der Frankfurter Straße 126 laufen derzeit Bauarbeiten. Hinter dem Gebäuderiegel zur Frankfurter Straße entsteht ein Neubau für 300 Arbeitsplätze.

Kassel - Mit dem Schritt werden kleinere Außenstellen im Stadtgebiet zusammengelegt. Künftig werden am Standort in der Südstadt also 1000 Menschen arbeiten. Der 24 Millionen Euro teure Neubau soll bis Mitte 2022 fertiggestellt sein.

Bereits im Frühjahr 2017 war ein weiteres Verwaltungsgebäude der SVLFG in der Luisenstraße mit dem Ziel verkauft worden, den Standort in der Frankfurter Straße zu erweitern. Durch den Neubau würden Verwaltungskosten eingespart, so ein Sprecher.

Die Vorbereitungen für das Bauprojekt waren sehr umfangreich. Da das Baufeld in einem ehemaligen Bombenabwurfgebiet liegt, waren zunächst 11,2 Kilometer Bohr-lochsondierungen nötig, um den Verdacht auf eventuelle Blindgänger auszuräumen. Anschließend wurden etwa 32 000 Kubikmeter Boden ausgehoben und mit 2000 Lastwagen-Fahrten abtransportiert.

Die im vergangenen Herbst begonnen Rohbauarbeiten sollen bis Mitte November dieses Jahres abgeschlossen werden.

Der Neubau wird genauso lang, aber etwas niedriger als der parallel stehende Gebäudeflügel an der Frankfurter Straße werden. Er wird T-förmig an das Bestandsgebäude angesetzt und liegt in Nachbarschaft zum Kleingartenverein des Naturheilvereins Kassel 1891.

Dem Vorstand der Sozialversicherung sei es sehr wichtig gewesen, den Baumbestand im rückwärtigen Bereich des bestehenden Gebäudes weitestgehend zu erhalten, so ein Sprecher. Zudem würden neue Grünflächen geschaffen.

Durch eine Erweiterung der bestehenden Tiefgaragenflächen wird es künftig 300 Stellplätze für Autos und 120 Parkplätze für Fahrräder geben. Dies ist insbesondere wichtig, weil der Parkdruck in der Südstadt relativ hoch ist.

Deutschlandweit beschäftigt die SVLFG noch 5000 Mitarbeiter. Sie ist zuständig für die landwirtschaftliche Unfallversicherung, Alterssicherung der Landwirte und die landwirtschaftliche Kranken- und Pflegeversicherung. Sie unterhält in Kassel weitere Gebäude an der Weißensteinstraße am Rammelsberg.

Seit Jahren läuft ein Zentralisierungsprozess bei der Sozialversicherung. Der Bundessrechnungshof hatte die Einsparung von Verwaltungskosten gefordert, weil die Zahl der Versicherten zurückgeht. (Bastian Ludwig)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.