Täter riss an der Handtasche

Räuber verletzt 37-Jährige und flüchtet ohne Beute

Kassel. Ein Räuber hat versucht, einer 37-jährigen Frau am Dienstagabend gegen 20.10 Uhr auf der Frankfurter Straße in Höhe des ehemaligen Kinderkrankenhauses Park Schönfeld die Handtasche zu entreißen. Ohne Beute flüchtete er anschließend in Richtung Auestadion.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll war die Frau kurz zuvor an der Haltestelle Park Schönfeld aus der Straßenbahn gestiegen und danach zu Fuß auf dem Bürgersteig in Richtung Auestadion unterwegs. In diesem Moment riss der Täter, der sich ihr unbemerkt genähert hatte, an ihrer Jacke, wobei sie stürzte und sich die Stirn an einer Hauswand stieß. Am Boden liegend zog der Räuber an ihrer Handtasche. Durch den Sturz zog sie sich eine Schürfwunde an der Stirn zu.

Als das Opfer laut um Hilfe schrie, flüchtete der Täter ohne Beute. Ein Mann, der auf die Hilferufe der 37-Jährigen aufmerksam geworden war, alarmierte die Polizei.

Beschreibung: Der Räuber ist 1,80 Meter groß, vermutlich Deutscher, helle Hautfarbe. Er soll ein Nasenpiercing gehabt und an einem Finger einen Ring getragen haben. Auf den oberen Fingergliedern der anderen Hand soll jeweils ein Buchstabe tätowiert gewesen sein. Er soll einen schwarzen Kapuzenpulli getragen haben. (use)

 Hinweise: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.