Müllprobleme am Kasseler Auedamm

Tiere verbreiten Unrat: Fuldaweg-Anblick verärgert Spaziergänger

+
Hundekotbeutel und Müll in und um die Papierkörbe herum: Waschbären und Vögel treiben ihr Unwesen am Fuldaweg.

Kassel. Zerwühlte Mülleimer am Auedamm sind für viele Fußgänger ein Ärgernis. Für den Unrat sorgen Krähen und Waschbären.

Schwarze Tüten mit Hundefäkalien und sonstiger Müll liegen großflächig verteilt um die Papierkörbe und auf Wiesen und Wegen herum: Dieser Anblick an der Fuldapromenade am Auedamm hat mehrere Leser unserer Zeitung verärgert. „Ich und verschiedene andere Fußgänger haben sich an dem Dreck um die Abfallkörbe gestört“, schrieb uns etwa ein Kasseler. „Ich gehe sehr gern an der Fulda laufen. Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass die dort aufgestellten Papierkörbe nicht geleert werden“, berichtete eine Frau aus Vellmar.

„Die Papierkörbe werden geleert“, versichert Birgit Knebel, die Sprecherin der Kasseler Stadtreiniger. Während die Mitarbeiter jedoch im Sommer quasi täglich mit der Müllentsorgung beschäftigt seien, kämen sie im Winter nicht so oft – mindestens aber einmal die Woche – dazu. Der Grund für die längeren Pausen im Winter sei, dass die Stadtreiniger immer noch und immer wieder mal wegen der frostigen Temperaturen und Niederschläge zum Winterdienst ausrücken müssten. Und das bereits ab 4 Uhr, also noch vor den Streudiensten.

Für den Unrat um die Müllkörbe herum sorgen Tiere, sagt Knebel. Waschbären und Vögel (etwa Krähen) ziehen die Abfälle aus den Behältern heraus, zerreißen ihn und lassen ihn dann zurück, berichten die Stadtreiniger aus Erfahrung. Am Mittwoch seien die Mitarbeiter im Einsatz gewesen. Demnach müsste sich auch das Problem an der Fuldapromenade inzwischen erledigt haben.

Birgit Knebel betonte, dass die Kasseler Stadtreiniger sich um die Müllentsorgung und die Papierkörbe entlang der Promenade kümmern würden. „Wir haben auf den Fuldaweg ein ganz besonderes Augenmerk.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.