6,5 Millionen Euro wurden investiert

Beef, Bier und Burger satt: Timberjacks hat in Kassel eröffnet

+
Rustikales Flair im Blockhaus: Das Grill-Restaurant „Timberjacks“ hat in der Kasseler Südstadt zwischen Auestadion und Dez eröffnet.

Mächtige Steaks, saftige Burger und knusprige Pommes schlemmen: Das Grill-Restaurant „Timberjacks“ hat in Kassel eröffnet. Wir haben uns umgesehen.

Die ersten neugierigen Gäste schauen noch rein, während andere schon mächtige Steaks, saftige Burger und knusprige Pommes schlemmen: Das Grill-Restaurant „Timberjacks“ hat eröffnet. 6,5 Millionen Euro hat Thomas Kemner, der auch in Göttingen ein Timberjacks betreibt, investiert, um das Grill-Restaurant in der Südstadt zwischen Auestadion und Dez aufbauen zu lassen. Wir haben uns umgesehen.

Timberjacks in Kassel: Das Ambiente

„Noch ist nicht alles fertig. Außenanlage, Terrasse und die zwei Motels brauchen eben noch so lange, wie sie brauchen“, sagt Kemner. „Aber der Gastraum ist fertig.“ Deswegen habe man sich kurzfristig zu einer Eröffnung entschlossen. Ursprünglich wurde März angepeilt.

In dem Gastraum des Blockhauses erwartet die Besucher ein rustikales Ambiente. Viel dunkles Holz beherrscht das Bild, Hirschgeweihe zieren Wände, Fleisch reift in einem verglasten Raum und eine neun mal drei Meter große Leinwand über der großzügigen Bar zeigt passende Impressionen. Gäste können es sich in einer Sitzecke vor Kaminfeuer gemütlich machen, an großen, langen Holztischen Platz nehmen oder sogar den elektrischen Rodeo-Bullen ausprobieren.

Die Speisen

„So rustikal wie die Inneneinrichtung ist auch das Essen“, sagt Kemner. „Alles ist hier Handwerk.“ Das Kernprodukt: natürlich Rindfleisch, angefangen bei etwa 18 Euro für 400 Gramm Hanger Steak bis hin zum 70 Euro teuren, aber dafür 1200 Gramm schweren, Tomahawk-Steak. Der HNA-Test zeigt: Das Filet Mignon hält, was es verspricht – Steaks von der Filet-Spitze, die trotz Well-Done-Garstufe schön saftig und zart serviert werden.

Bildergalerie: Timberjacks hat in Kassel eröffnet

Timberjacks Kassel
 © Dieter Schachtschneider
Timberjacks Kassel
 © Dieter Schachtschneider
Timberjacks Kassel
 © Dieter Schachtschneider
Timberjacks Kassel
 © Dieter Schachtschneider
Timberjacks Kassel
 © Dieter Schachtschneider
Timberjacks Kassel
 © Dieter Schachtschneider
Timberjacks Kassel
 © Dieter Schachtschneider
Timberjacks Kassel
 © Dieter Schachtschneider
Timberjacks Kassel
 © Dieter Schachtschneider
Timberjacks Kassel
 © Dieter Schachtschneider
Timberjacks Kassel
 © Dieter Schachtschneider

Eine große Auswahl an Burgern, Burritos, Tacos und Fajitas ergänzen das Menü. Auch Vegetarier kommen bei der Vielfalt nicht zu kurz. Eine Besonderheit: „Unser eigens produziertes Eis wird mit Olivenöl statt Sahne als Basis hergestellt“, sagt Kemner. Das Olivenöl werde so lange gefiltert, bis es einen neutralen Geschmack annimmt. „Daher ist das Eis laktosefrei und hat weniger Kalorien.“

Weitere Pläne für das Timberjacks in Kassel

Hinter dem Block-Haus entstehen derzeit noch zwei weitere kleine Blockhäuser. Darin kommen die beiden Motels mit Einzel- und Doppelzimmern und Suites unter, die man für Übernachtungen buchen kann. In einem weiteren kleinen Blockhaus findet die Barbecue-Akademie Platz, in der Grillweltmeister Klaus Breinig die Kunst des Grillens lehrt.

Kontakt: Timberjacks Kassel, Raiffeisenstraße 22, Öffnungszeiten 11.30 bis 23 Uhr, Freitag und Samstag 11.30 bis 24 Uhr. E-Mail: kassel@timberjacks.com.

Hier ist das Timberjacks in Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.