Unbekannter überfiel Mann nahe des Weinbergs

Polizei sucht nach Handyraub in Kassel dringend Frau als Zeugin

Frühstückspavillon in Kassel
+
Kurz hinter dem „Frühstückspavillon“ sprach der Unbekannte sein Opfer an.

Ein Handyraub, der sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf einem Weg unterhalb des Weinbergs in Kassel ereignet hat, beschäftigt die Kasseler Kripo. Die Ermittler suchen nun Zeugen.

Kassel – Ein 40-jähriger Mann war dort auf dem Heimweg von einem Unbekannten bedrängt und zu Boden gedrückt worden. Dabei hatte der Räuber das Handy des Opfers erbeutet, das er anschließend offenbar an einen Komplizen auf einem Tretroller übergeben hatte. Letztlich flüchteten die beiden Täter.

Wie der 40-Jährige aus Kassel der Polizei schilderte, war es gegen 1.30 Uhr zu dem Überfall gekommen. Kurz hinter dem „Frühstückspavillon“ sprach ihn der Unbekannte an und begann sofort damit, ihn abzutasten. Als der 40-Jährige diese Handgreiflichkeiten abwehren wollte, drückte der Unbekannte ihn zu Boden und nahm ihm das iPhone aus einer Hosentasche.

Der Täter, der anschließend in Richtung Innenstadt flüchtete, kann folgendermaßen beschrieben werden: 20 bis 25 Jahre, 1,70 Meter groß, relativ schmale Gestalt, dunkle Haare, die leicht wellig und nicht ganz kurz waren, dunkel gekleidet, trug möglicherweise einen Kapuzenpullover und weiße Schuhe. Von seinem etwa 20 bis 25 Jahre alten Komplizen, der in Richtung Südstadt davonfuhr, liegt keine Beschreibung vor.

Wie sich bei der Vernehmung des Opfers herausstellte, hatte er kurz vor der Tat eine junge Frau wahrgenommen, die wie der Mann die Fußgängerbrücke über die Frankfurter Straße überquert hatte. Diese Frau könnte eine wichtige Zeugin sein. Sie sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561-9100 bei der Polizei zu melden. (Marie Klement)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.