Unermüdlicher Investor

Unternehmer Herbert Aukam: In Südstadt entstand „Hotelwelt“

+
Hotelwelt: An der Raiffeisenstraße hat Hotelier Herbert Aukam neben sein Hotel La Strada mit Tagungszentrum (links) zuletzt das Motel Premotel gebaut.

Kassel. Der Unternehmer Herbert Aukam ist in seinen Plänen schier unermüdlich: Sein Hotel La Strada an der Raiffeisenstraße in der Südstadt hat er in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut und erweitert.

Zuletzt war in direkter Nachbarschaft für 10 Millionen Euro das Premotel entstanden, weshalb Aukam selber gerne von seiner „Hotelwelt“ spricht.

Auch in das La Strada investiert Aukam, der sich außerdem als Hersteller von Spielplatzgeräten einen Namen gemacht hat, immer weiter. Es wurde im vergangenen Jahr um zehn Zimmer aufgestockt. Außerdem ist ein zweiter großer Tagungsraum für 600 Personen entstanden (Kosten: 850.000 Euro) und im Erdgeschoss gibt es jetzt vier neue Bowlingbahnen.

Der im vergangenen Jahr neu gebaute Parkplatz neben dem La-Strada-Parkhaus wird jetzt wohl für die Event-Arena-Pläne wieder weichen müssen. Das geplante Veranstaltungshaus reicht in seinen Dimensionen von der Frankfurter Straße bis zum Parkhaus, das ebenfalls aufgestockt werden soll.

Das La Strada mit dem angrenzenden Premotel umfasst eine Gebäudegrundfläche von 8000 Quadratmetern (entspricht einem großen Fußballfeld) und eine Geschossfläche von 29.280 Quadratmetern. Insgesamt bietet das „Grand La Strada“ 1000 Betten an. Über Gästemangel könne er sich nicht beklagen, so Aukam. Durchschnittlich achtmal im Monat seien die Zimmer komplett ausgebucht.

Nach seinem unternehmerischen Erfolgsrezept gefragt, sagt Aukam: „Es muss Spaß machen, und es macht Spaß.“ Für 2015 hat sich Aukam neben der Vorbereitung auf das Großprojekt Event-Arena einiges mehr auf die Agenda geschrieben. Unter anderem soll das La Strada eine neue Lüftungsanlage bekommen und die Zimmer werden renoviert.

Laut Bundesanzeiger verfügte die Aukam GmbH zum Stichtag 31. Dezember 2012 über 5,4 Millionen Euro. Zum Umsatz gibt es keine Angaben.

Lesen Sie dazu auch:

- Simon Kimm zu neuer Kasseler Event-Arena: „Das ist realisierbar“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.