Kajakfahrer fand leblosen Körper

Wasserleiche an Fulda-Ufer wurde identifiziert

+
Grausiger Fund am Fuldaufer: Ein Kajakfahrer hatte die Leiche entdeckt und anschließend die Polizei informiert.

Kassel. Bei dem Toten, der am Montagnachmittag von einem Kajakfahrer in der Fulda entdeckt worden ist, handelt es sich um einen 65-jährigen Mann aus Kassel.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner hatten Beamte der Kriminalpolizei den Leichnam gemeinsam mit der Wasserschutzpolizei und der Kasseler Feuerwehr im Bereich der Gärtnerplatzbrücke in Ufernähe aus dem Gestrüpp geborgen.

Wie am Montagabend verifiziert werden konnte, handelt es sich bei dem Toten um einen 65 Jahre alten Mann aus Kassel, der von seiner Familie am Samstagabend als vermisst gemeldet worden war.

Aktualisiert am Dienstag um 16 Uhr.

Der 65-Jährige sei, wie die Angehörigen berichteten, um etwa 15 Uhr zu einem Spaziergang aufgebrochen. Die Suchmaßnahmen der Polizei und auch der Angehörigen waren ohne Erfolg verlaufen.

„Die Todesumstände sind bislang nicht geklärt“, so Werner. Den Beamten des für Vermisste zuständigen K 11 der Kripo lägen bislang keine Hinweise auf eine Straftat beziehungsweise Fremdschulden vor. Im Moment sei noch nicht klar, wo und auf welche Weise ins Wasser geriet. Eine Obduktion durch soll nun nähere Informationen zur Todesursache liefern.

Die Ermittler suchen Zeugen, die möglicherweise in Nähe der Fulda einen mit einer Baseballkappe dunkel gekleideten Mann gesehen haben, Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.