1. Startseite
  2. Kassel
  3. Süsterfeld/Helleböhn

Bei 30 Grad: Unbekannte setzen Dogge aus - Halter holt Tier nicht ab

Erstellt:

Von: Kathrin Meyer, Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

An einem Baum: Diese Dogge wurde in der Dönche angebunden.
An einem Baum: Diese Dogge wurde in der Dönche angebunden. © Stadt Kassel

Ein Hund wird in Kassel kaltherzig ausgesetzt. Ein Spaziergänger reagiert richtig, es wird nach den Besitzern gesucht. Mittlerweile gibt es neue Informationen.

Update vom Mittwoch, 17. August, 14.11 Uhr: Am Mittwoch wurde bekannt, dass der Halter des Hundes mittlerweile von der Stadt ermittelt wurde, da das zweite Auslesen des Chips erfolgreich war. Da der Halter den Hund in der Wau-Mau-Insel nicht abgeholt hat, wird die Dogge nicht mehr als Fundhund, sondern als ausgesetzter Hund behandelt, so ein Sprecher der Stadt Kassel.

Die Dogge sei mittlerweile in ein anderes Tierheim gebracht worden. Dem Hund gehe es aber gut. Wer die Dogge aus welchen Gründen in der Dönche ausgesetzt hat, ist noch nicht bekannt.

Erstmeldung vom Dienstag, 16. August 2022, 17.37 Uhr: Kassel - Ein Spaziergänger meldete am Montag (15. August) der Stadtpolizei einen herrenlosen Hund im Naturschutzgebiet Dönche. Die stattliche Dogge, ein Rüde, war an einem Baum angebunden und augenscheinlich nicht verletzt.

Leider ist der graue Hund nach Angaben der Stadt Kassel nicht mit einem Chip registriert. Auch Befragungen von Spaziergängern hätten nicht dazu geführt, den Besitzer zu finden, schreibt die Stadt auf Facebook.

Kassel: Tierheim Wau-Mau-Insel nimmt Hinweise zu ausgesetztem Hund entgegen

Hinweise zu Hund und Besitzern nimmt das Tierheim Wau-Mau-Insel entgegen, wo sich der Rüde aktuell befindet. Auch auf der Facebook-Seite der Wau-Mau-Insel gibt es einen Post zu dem Fundtier, der mittlerweile mehr als 2600 Mal geteilt wurde. Der Rüde ist sehr freundlich und scheint auch Erziehung genossen zu haben, heißt es dort. (kme/use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion