In Gespräch verwickelt und Wohnung durchwühlt

Frau wurde in Helleböhn Opfer von Trickdieben

Kassel. Trickdiebe, darunter zwei Frauen, haben am Dienstag in Helleböhn eine Seniorin bestohlen. 350 Euro Bargeld wurden entwendet.

Laut Polizei hatte es um 11.15 Uhr an der Tür der Wohnung an der Meißnerstraße, Höhe der Heiligenbergstraße, geklingelt. Vor der Tür habe eine unbekannte Frau gestanden. Diese gab an, sie hätte etwas für die Nachbarn genäht und angeblich zu viel Geld dafür bekommen. Nun bat sie das Opfer um einen Briefumschlag, um den Nachbarn, die nicht zu Hause seien, darin 10 Euro hinterlassen zu können.

Während die Seniorin einen Briefumschlag suchte, betraten die Unbekannte und eine plötzlich auftauchende zweite Frau die Wohnung. Beide verwickelten die Bewohnerin in Gespräche, sodass eine dritte Person, unbemerkt die Wohnung betreten und das Schlafzimmer durchsuchen konnte.

Als die Seniorin misstrauisch wurde verließen die Unbekannten eilig das Haus, woraufhin das Opfer ihr durchwühltes Schlafzimmer und das Fehlen des Bargelds feststellte.

Beim Blick aus dem Fenster sah sie die beiden Frauen flüchten und rief ihnen hinterher. Eine Passantin hatte beobachtet, wie beide Frauen in der Heiligenbergstraße in den grauen Peugeot mit Kennzeichen „F“ für Frankfurt am Main gestiegen waren. Die Zeugin konnte der Polizei das Kennzeichen nennen. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Am Steuer des Wagens hatte offenbar eine dritte Person gesessen, da die Frauen hinten und auf der Beifahrerseite zustiegen.

Die beiden Täterinnen werden wie folgt beschrieben:

Die jüngere Frau ist ca. 35 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, osteuropäisches Äußeres, korpulente Statur, kürzere und nach hinten gekämmte dunkle Haare, dunkle Hose, beiger Anorak, sprach gut Deutsch mit leichtem ausländischen Akzent

Die ältere Frau, die angeblich die Mutter der älteren sein sollte, war etwa 70 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, osteuropäisches Äußeres, schlank, rote Strickmütze mit Streifen, dunkle Jacke, sprach nur schlecht Deutsch. 

Zeugen, die Hinweise auf die Trickdiebe oder das Fluchtfahrzeug geben können, melden sich bei der Kasseler Polizei unter Tel. 05 61/91 00.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.