1. Startseite
  2. Kassel
  3. Süsterfeld/Helleböhn

500.000 Euro für Kasseler Olof-Palme-Haus vorgemerkt

Erstellt:

Von: Anna Lischper

Kommentare

Das marode Olof-Palme-Haus ist eingezäunt.
Das Olof-Palme-Haus wird abgerissen und an selber Stelle neu aufgebaut. © Andreas Fischer

Das Olof-Palme-Haus an der Leuschnerstraße soll im kommenden Jahr abgerissen werden – wie berichtet, inklusive des Kellers. Im Haushalt 2024 sind 500.000 Euro Planungskosten eingestellt.

Süsterfeld-Helleböhn – „Das finde ich gut“, sagt Ortsvorsteher Helmut Alex. „Endlich kommt mal ein Betrag rein. Das hatten wir noch nie“ – wenn es sich auch zunächst um einen Entwurf handle. Wie Axel Jäger, Amtsleiter vom Hochbauamt der Stadt Kassel in der Sitzung des Ortsbeirats berichtete, wird das Investitionsvolumen auf 15 Millionen Euro geschätzt, was dem Jahresbudget des Hochbauamtes entspreche. Stemmen könne man diese hohe Summe also nur, indem in den Folgehaushalten ab 2025 jeweils zwischen zehn und 20 Millionen eingestellt würden, so Alex.

Das Olof-Palme-Haus werde nicht prioritär behandelt, Vorrang hätten „schulische Projekte und zahlreiche weitere Sanierungsprojekte“. An der Planung seien drei Dezernate beteiligt.

Lesen Sie auch: Olof-Palme-Haus in Kassel wird am selben Standort neu gebaut

Auch interessant

Kommentare