1. Startseite
  2. Kassel
  3. Süsterfeld/Helleböhn

Festnahme nach Einbruch in Handyladen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Handy laden
Handy am Ladekabel © Christin Klose

Ein 47-jähriger Mann ist in der Nacht zum Mittwoch nach dem Einbruch in ein Mobilfunkgeschäft am Rhönplatz in Kassel festgenommen worden.

Süsterfeld-Helleböhn – Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte ein Anwohner gegen 1 Uhr die Polizei alarmiert. Der Zeuge hatte gesehen, wie der Täter mit einem Stein eine Scheibe eingeworfen hatte, anschließend in den Laden einstieg und nach kurzer Zeit wieder durch das Loch in der Scheibe nach draußen kroch.

Die Fahndung habe nur wenige Minuten später zum Erfolg geführt: In unmittelbarer Nähe des Tatorts klickten für einen 47-Jährigen, der noch vergeblich versuchte, vor der Streife in ein Gebüsch zu flüchten, die Handschellen.

Den Festgenommenen aus Kassel nahmen die Beamten mit auf die Dienststelle. Wie sich herausstellte, hatte er zunächst versucht, mit Werkzeug die Tür des Geschäfts aufzubrechen. Als dies misslang, schlug er schließlich mit dem Pflasterstein die Scheibe ein. In seinem Rucksack fanden die Polizisten zahlreiche Handys sowie weiteres Diebesgut aus dem Geschäft und stellten die Gegenstände sicher. Der 47-Jährige habe die Tat eingeräumt, so die Polizeisprecherin.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion