Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen

Kassel: Zwei Verletzte bei Brand in Wohnung - Zeuge kam zu Hilfe

+
Dank eines Zeugen ist nicht mehr passiert: Zwei Personen wurden bei einem Brand in einer Wohnung in Kassel verletzt.

Bei einem Wohnungsbrand in Kassel sind am Dienstag zwei Bewohner verletzt worden. 

Kassel - Das Feuer brach nach Angaben der Polizei gegen 18.30 Uhr in einem Einfamilienhaus in der Euren-Richter-Straße im Stadtteil Süsterfeld-Helleböhn aus. Der 58-jährige Bewohner und ein 56-jähriger Besucher kamen mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Ein Zeuge hatte die Feuerwehr informiert und half anschließend den beiden Personen und deren Hund, das Haus zu verlassen.

Nach ersten Ermittlungen war das Feuer in dem Wohnzimmer im Obergeschoss ausgebrochen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung oder einen technischen Defekt liegen bislang laut Polizei nicht vor. Eine fahrlässige Verursachung des Feuers kann derzeit aber nicht ausgeschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.