VHS sagt Kurse ab

Olof-Palme-Haus droht einzustürzen: Gebäude in Kassel ab sofort gesperrt

+
Das Olof-Palme-Haus ist einsturzgefährdet. Wie es weitergeht, will die Stadt am Freitag erklären.

Das Olof-Palme-Haus im Kasseler Stadtteil Süsterfeld-Helleböhn ist am Donnerstag geschlossen worden. Es ist einsturzgefährdet. Die VHS musste alle Kurse bis Montag absagen.

Aktualisiert um 9.22 Uhr - Das Haus sollte bis 2020 saniert werden. Bei Voruntersuchungen ergaben sich Hinweise auf einen kritischen Bauzustand. Nach Berechnungen eines Statikers wollte die Stadt dann kein Risiko eingehen Das Haus wurde am Donnerstag sofort geschlossen. Weitere Untersuchungen sollen nun folgen. Die Stadt will im Laufe des Freitags informieren, wie es weitergeht.

Das Olof-Palme-Haus ist eines von sieben Kasseler Bürgerhäusern. Es hat unter anderem einen großen Saal mit technischer Ausstattung, mobiler Bühne und einer großen Küche mit Thekenbereich. Er bietet Platz für 195 Personen und stand auch für Familienfeiern mit bis zu 100 Gästen zu Verfügung. Weiterhin gibt es zwölf Seminarräume mit einer Kapazität von jeweils 10 bis 60 Personen.

Stark genutzt wurde das Haus von der Volkshochschule Region Kassel (VHS). „Hier fanden bislang 70 bis 80 Kurse mit insgesamt über 1000 Teilnehmern in der Woche statt. Wir haben alle Kurse im Olof-Palme-Haus bis zum Montag abgesagt. Ab Montag sollen die Kurse an anderer Stelle stattfinden. Wir bemühen uns derzeit um Ausweichquartiere“, sagt Katharina Seewald, Leiterin der VHS. Die Suche sei nicht einfach und die VHS sei froh über weitere Raumangebote.

Ehemals war an der Stelle des Olof-Palme-Hauses eine Spirituosen-Fabrik geplant. Sie wurde dann ab den 1960er-Jahren zum „Bürgerhaus Helleböhn“ umgebaut. Im Jahr 1987 wurde das Bürgerhaus nach dem schwedischen Politiker benannt. Der Sozialdemokrat Palme war von 1969 bis 1976 und von 1982 bis 1986 Premierminister von Schweden. Er wurde 1986 in Stockholm ermordet. 

Anmerkung der Redaktion: In der ersten Version des Artikels hieß es, das Haus sei 1967 nach Olof Palme benannt worden. Richtig ist, dass das erst 1987 - nach der Ermordung des Politikers - geschah. 

Hier befindet sich das Olof-Palme-Haus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.