Autofahrer fuhren gegen Linienbusse

Zwei Verletzte bei zwei Unfällen in Kassel

Am Blaulicht eines Polizeiautos leuchtet der Schriftzug „Unfall“ auf.
+
Zwei Autofahrer sind am Donnerstagabend in Kassel mit Linienbussen kollidiert.

Am Donnerstagabend ereigneten sich in Kassel unabhängig voneinander zwei Unfälle, bei denen Autofahrer mit einem Bus kollidierten und leicht verletzt wurden. An allen beteiligten Fahrzeugen der Unfälle entstand erheblicher Schaden von insgesamt 60.000 Euro.

Kassel - Der erste Unfall ereignete sich gegen 19.10 Uhr auf der Heinrich-Schütz-Allee (Süsterfeld-Helleböhn) in Höhe der Haltestelle „documenta urbana“ ereignet, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Dort war ein 43-jähriger Mann aus Kassel mit seinem Land Rover von der Druseltalstraße kommend in Richtung Leuschnerstraße unterwegs. Aus unbekannten Gründen fuhr er auf den vor ihm an der Haltestelle haltenden Linienbus auf und erlitt hierbei leichte Verletzungen. Der 35-jährige Busfahrer und die Fahrgäste blieben unverletzt.

Gegen 21 Uhr hatte sich der zweite Unfall an der Kreuzung Bunsenstraße/Eisenschmiede (Nordstadt) ereignet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein 71-jähriger Mann aus dem Landkreis Göttingen mit seinem Hyundai auf der Bunsenstraße von der Rothfelsstraße kommend in Richtung Eisenschmiede unterwegs. Als er in den Kreuzungsbereich einfuhr, übersah er offenbar den vorfahrtsberechtigten und von links kommenden Linienbus, der in Richtung Holländische Straße fuhr. Der 71-Jährige wurde leicht verletzt, während der 30-jährige Fahrer des Busses und die Insassen unverletzt blieben.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.