Zeugen gesucht

Täter brechen in Rohbau in Wehlheiden ein

In einen Rohbau an der Karl-Kaltwasser-Straße in Wehlheiden sind Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch eingestiegen.

Sie brachen mehrere Bautüren auf und stahlen sämtliche Makita Akku-Werkzeuge einer Baufirma, teilt Polizeisprecherin Tabea Spurek mit.

Der Geschäftsführer der bestohlenen Baufirma gab an, dass er und seine Mitarbeiter am Dienstag gegen 18 Uhr die Baustelle verlassen haben. Die gestohlenen Maschinen hätten sie in einem Lagerraum, der mittels einer Stahltür verschlossen wurde, aufbewahrt. Als die Arbeiter am Mittwoch gegen 6.45 Uhr auf die Baustelle kamen, stellten sie fest, dass die Täter zwei Stahlbautüren verbogen und aus ihrer Klemmvorrichtung im Mauerwerk gerissen hatten.

Neben den gestohlenen Akku-Werkzeugen (wie Akkuschrauber, Winkelschleifer) nahmen die Einbrecher noch sieben Duschabflussrinnen aus Edelstahl vom Hersteller Vigour mit. Die Höhe des geschätzten Stehlguts beläuft sich auf 2000 Euro. Durch das Aufbrechen und Umbiegen der Türen ist der Baufirma ein Schaden von 1000 Euro entstanden. 

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.