Tankbetrüger mit gestohlenem Auto unterwegs

Nord-Holland. Gleich drei Straftaten hat ein 40-Jähriger begangen, bei denen er am Mittwochnachmittag ertappt wurde. Gegen 15.20 Uhr nahmen Beamte des Polizeireviers Nord den Mann am Ostring in der Kasseler Nordstadt fest

Dort war er mit einem gestohlenen Auto unterwegs, teilte Polizeisprecher Torsten Werner mit. Kurz zuvor sei der 40-Jährige an einer nahe gelegenen Tankstelle aufgefallen. Dort habe er Kraftstoff im Wert von zehn Euro getankt und sei anschließend ohne zu zahlen vom Tankstellen-Gelände gefahren. Daraufhin habe ein Mitarbeiter der Tankstelle die Polizei alarmiert. Ein Abgleich der Fahrzeugdaten habe ergeben, dass das Auto zwischen Sonntag und Dienstag von einem Parkplatz an der Bunsenstraße gestohlen worden sei, sagte Werner.

Als der 40-Jährige auf dem Ostring von der Polizei gestoppt wurde, habe er eingeräumt obendrein keine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen. Wegen seiner Drogensucht habe er den Führerschein bereits vor einigen Jahren abgeben müssen.

Der Festgenommene sei bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Zudem habe gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl vorgelegen. Und es bestehe der Verdacht, dass der 40-Jährige beim Fahren unter Drogeneinfluss gestanden habe. Nach seiner Festnahme wurde er in die Krankenstation der Justizvollzugsanstalt in Wehlheiden gebracht. (clm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.