Beamte erkennen Frau in Videoaufzeichnung

Frankfurter Straße: Tankstelle überfallen - Frau festgenommen

Kassel. Schneller Ermittlungs- und Fahndungserfolg der Polizei: Nicht mal eine Stunde nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle an der Frankfurter Straße am Sonntagabend klickten gegen Mitternacht bereits die Handschellen in der Wohnung einer 23 Jahre alten Frau aus Kassel.

Polizeibeamte des Reviers Süd-West hatten die junge Frau in der Videoaufzeichnung des Überfalls erkannt und eindeutig als Tatverdächtige identifiziert.

Die Tatwaffe, eine mit vier Patronen geladene 9mm Schreckschusspistole, sowie die Tatbekleidung stellten die Polizeibeamten in der Wohnung der Frau sicher. Daraufhin gestand die 23-Jährige den Überfall.

Das geraubte Geld in dreistelliger Höhe befand sich nicht mehr in ihrem Besitz. Die drogenabhängige Frau gab an, das Geld bereits weitergegeben zu haben. Wem sie das Geld gegeben hatte, wollte sie den Beamten allerdings nicht sagen. Die 23-Jährige sitzt derzeit im Polizeigewahrsam.

Niemand verletzt

Den bisherigen Ermittlungen zufolge betrat die 23-Jährige gestern Abend um 23:15 Uhr mit einem Schal maskiert die Tankstelle in der Frankfurter Straße im Stadtteil Niederzwehren.

Mit einer Pistole bedrohte sie den 22 Jahre alten Tankwart und forderte von ihm die Herausgabe des Geldes. Mit ihrer Beute floh sie zu Fuß stadteinwärts. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Der Tankwart alarmierte anschließend sofort die Polizei. Nachdem erste Fahndungsmaßnahmen im Nahbereich ohne Erfolg blieben, brachte die Videoaufzeichnung des Überfalls die Polizei schnell auf die richtige Spur. Die 23-Jährige ist bislang vor allem mit Eigentumsdelikten, hauptsächlich Diebstählen, polizeilich in Erscheinung getreten. (ots)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.