„Dance Masters! Best of Irish Dance“ bringt zwei Stunden irischen Stepptanz nach Baunatal

Ein Tanz wie Hochleistungssport

Wie Kurzurlaub auf der grünen Insel: Die Tänzerinnen und Tänzer der Show „Dance Masters!“ bieten zwei Stunden irischen Stepptanz in anspruchsvollen Choreografien und authentischen Kostümen. Foto:  nh

„Dance Masters! Best of Irish Dance“ ist der Titel der Show, die die Veranstaltungsagentur Aktiv Event aus Bad Köstritz heute in der Stadthalle Baunatal präsentiert. Über 30 Menschen sind mit „Dance Masters!“ auf Tournee. Neben Tänzern, Musikern, einer Sängerin und den Technikern gehört auch eine Masseurin dazu: Irischer Tanz ist schließlich Hochleistungssport.

„Dance Masters! Best of Irish Dance“ bietet zwei Stunden irischen Stepptanz in anspruchsvollen Choreografien und authentischen Kostümen. Die Show, die die Geschichte des Irish Tap erzählt, wurde von Produzent Michael Durkan konzipiert.

Zum Inhalt: Die Zeitreise beginnt Mitte des 18. Jahrhunderts. Wandernde Tanzlehrer - so genannte Dance Masters - zogen damals durch Irland und brachten der Landjugend das Tanzen bei. Sie kreierten Gruppen- und Solotänze und trugen öffentliche Wettbewerbe aus, die derjenige mit dem größten Repertoire an Schritten gewann.

Weiter geht es mit dem Irish Dance der Sechziger- und Achtzigerjahre bis in die Gegenwart, wo die Show an die großen Traditionen von „Riverdance“ und „Lord of the Dance“ anknüpft. Die ausgefeilten Choreografien und die perfekt ausgeführten „clicks“, mit denen unter anderem die verschiedenen Stimmungen des irischen Tanzes ausgedrückt werden, ziehen die Zuschauer in ihren Bann. Die beeindruckendsten Szenen und die professionelle Fußarbeit werden deshalb zusätzlich auf eine große Videoleinwand projiziert.

Heute, 19.30 Uhr, Stadthalle Baunatal, Marktplatz 14, Vorverkauf: 34,50 bis 49,50 Euro, Kontakt: HNA-Kartenservice in der Kurfürsten-Galerie, Tel. 0561 - 203204.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.