Arbeiten am Kulturbahnhof bis zum Herbst – Werbung verbirgt Gerüst

Tarnung für die Baustelle

Ansehnliche Baustelle: Hinter den Stoffbahnen, auf denen für den Hessentag und mehrere Ausstellungen geworben wird, laufen die Arbeiten für die Sanierung des Nordflügels am Kulturbahnhof. Foto: Koch

Kassel. Nach sieben Jahren Vorlauf tut sich endlich etwas am Kulturbahnhof. Bis zum Herbst will die Bahn die Fassade des Nordflügels sanieren. Zu sehen ist von den Arbeiten kaum etwas. Das ist Absicht, denn das große Gerüst, das das langjährige Provisorium ersetzt hat, dient als Werbefläche für den Hessentag, Veranstaltungen zum Stadtjubiläum und Ausstellungen des Landes.

Der größte Schriftzug macht auf die Galerie für komische Kunst Caricatura aufmerksam, die ihre Ausstellungsräume im Bahnhof hat. „Wir haben darauf gedrängt, dass es nicht irgendeine Gerüstverkleidung, sondern Kulturbanner gibt“, sagt Caricatura-Geschäftsführer Martin Sonntag.

Gemeinsam mit der Stadt Kassel, der Museumslandschaft und Kassel Marketing sei das auch gelungen.

Hinter der attraktiven Stoffkulisse laufen die Sanierungsarbeiten. Zuletzt hatte die Bahn eine Summe von 850 000 Euro genannt, die für neue Fenster, das Dach und die Wärmedämmung investiert werden. Das war im Jahr 2010

„Es ist gut, dass jetzt endlich etwas passiert“, sagt Martin Sonntag. In der Tat hatte der Nordflügel des Bahnhofs für einigen Unmut gesorgt. Mehrere Jahre lang und über zwei documenta-Ausstellungen hinweg stand dort zwar ein Baugerüst, Arbeiter waren darauf aber nie zu sehen. Das Gerüst diente lediglich als Schutz vor herunterfallenden Fassadenteilen. Zuletzt hatte Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen öffentlich an die Bahn appelliert, doch endlich mal etwas zu tun.

Keine Auskunft von Bahn

Die Reaktionen waren und sind äußerst spärlich. Von Problemen mit der denkmalgeschützten Fassade aus Muschelkalk war die Rede. Die sind offenbar ausgeräumt. Trotz mehrerer Nachfragen war es nicht möglich, eine Auskunft zur Kostenentwicklung von der Bahn zu bekommen. Angaben dazu könne man momentan leider nicht machen. Bis zum Jahresende solle die Sanierungsarbeiten beendet sein.

Immerhin ist die gut getarnte Baustelle kein optisches Ärgernis. Im Jahr des Stadtjubiläums und des Hessentages kann sich der Kulturbahnhof durchaus sehen lassen.

Von Thomas Siemon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.