Taschenräuber verloren Beute auf der Flucht

Kassel. Zwei junge Männer haben am Dienstagmittag einer 54-Jährigen aus Kassel in der Nordstadt ihre Handtasche geraubt - und ihre Beute kurz darauf wieder verloren.

Gegen 13.35 Uhr hatte einer der beiden Täter der Frau, die auf dem Verbindungsweg zwischen Fichtnerstraße und dem Pennymarkt am Struthbachweg unterwegs war, von hinten die Tasche entrissen, berichtet Polizeisprecher Thomas Kostka. Mit der Beute flüchteten die beiden Männer in Richtung Fichtnerstraße.

Auf der Flucht fiel der Räuber mit der Tasche aber hin und verlor dabei seine dunkle Wollmütze. Seine Mütze hob der junge Mann auf, die Tasche warf er weg. Die zwei Männer stiegen laut Polizeisprecher Kostka dann an der Holländischen Straße in ein silbernes Auto mit polnischem Kennzeichen und fuhren in Richtung Innenstadt davon. Die Frau bekam ihre Tasche, aus der nichts fehlte, wieder zurück. (rud)

Täterbeschreibung: Einer der Täter soll ach Angaben der Frau und weiterer Zeugen 16 bis 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein. Er hatte kurze dunkelblonde Haare und trug eine dunkelgraue Jacke mit Kapuze, dunkle Jeans und die dunkle Wollmütze. Der andere Täter, der auch den Fluchtwagen gefahren haben soll, sei etwas älter und etwa 1,75 Meter groß.

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 0561/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.