Mann zerkratzt zehn Porsche-Autos: Mehr als 80.000 Euro Schaden

Kassel. Zehn Fahrzeuge des Herstellers Porsche hat ein Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch auf dem Gelände des Porsche-Zentrums Kassel an der Leipziger Straße beschädigt und dadurch einen hohen Schaden angerichtet.

Nach Angaben der Polizei alarmierte um 4.30 Uhr ein Zeuge über Notruf die Polizei. Er habe beobachtet, wie ein Mann im Außenbereich des Autohauses mehrere Porsche beschädigt habe. Der Täter habe den Lack zerkratzt, Scheiben und Scheinwerfer eingeschlagen und Reifen zerstochen.

Die Beamten hätten nach dem Täter gefahndet, hätten ihn aber nicht erwischt. Am Tatort stellte sich heraus, dass insgesamt zehn hochwertige Fahrzeuge des Herstellers Porsche beschädigt worden waren. Ersten Einschätzungen der Beamten zufolge wird die Schadenshöhe mit gut 80.000 Euro beziffert.

Bei dem Mann soll es sich um einen 1,70bis 1,80 Meter großen Mitteleuropäer mit Glatze handeln. Er trug ein T-Shirt und Jeans. Da auf dem Gelände Videokameras angebracht sind, hofft die Polizei, den Täter schnell überführen zu können. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können werden gebeten, sich unter Tel. 05 61/9100 bei der Polizei zu melden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.