Auch Margarita Broich und Wolfram Koch kommen

Kassel-"Tatort": Preview am 19. März in der documenta-Halle

+
Sie wollen den Fernsehtalkmaster Maarten Jansen überführen: Die Kommissare Paul Brix (Mitte) und Anna Janneke (rechts) gespielt von Wolfram Koch und Margarita Broich, werden von der Kasseler Kommissarin, gespielt von Christina Große, unterstützt. Die Dreharbeiten für den Tatort fanden auch am Herkules statt.

"Tatort"-Fans können es nicht mehr abwarten: Am 12. Mai läuft die Kassel-Folge im Fernsehen. Doch schon am 19. März gibt es eine Vorabpremiere in Kassel mit hochkarätigen Gästen.

Eigentlich sollte der Tatort, den der Hessische Rundfunk (HR) im Sommer 2018 zehn Tage lang auch in Kassel gedreht hat, am Sonntag, 7. April, um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt werden. Doch kürzlich wurde der Sendetermin auf Sonntag, 12. Mai, verschoben. Das habe ARD-interne Gründe, sagt Christian Bender, Sprecher des HR. Für einen „Polizeiruf“ habe ein anderer Sendetermin gefunden werden müssen. Deshalb der neue Tatort-Termin im Mai.

Mit ein wenig Glück kann man den Film jedoch schon vorab sehen: Bei der Preview am Dienstag, 19. März, 20 Uhr, in der Kasseler documenta-Halle. Die Karten dafür gab es allerdings nicht zu kaufen, sondern nur zu gewinnen - unter anderem bei unserem Glückstelefon.

In der documenta-Halle können die Zuschauer nicht nur den Tatort mit dem Titel „Das Monster von Kassel“ knapp zwei Monate vor der Ausstrahlung sehen, sondern auch die Hauptdarsteller vor Ort erleben. Margarita Broich und Wolfram Koch, die das Frankfurter Ermittler-Duo Anna Janneke und Paul Brix spielen, werden dort sein, ebenso Regisseur Unmut Dag, die Autoren Andrea Heller und Stephan Brüggenthies sowie die HR-Redakteure Liana Jessen und Lili Kobbe. Diese "Tatort"-Experten wollen nach der Ausstrahlung der Folge einen Einblick in die Produktion geben. Das verspricht ein spannender und unterhaltsamer Abend zu werden.

Kassel-"Tatort": Darum geht es

Die Geschichte von „Das Monster von Kassel“ beginnt in Frankfurt. Dort wird die zerstückelte Leiche eines 17-Jährigen aus Kassel gefunden. Es handelt sich um Luke Meyer-Jansen, Stiefsohn des beliebten Fernsehtalkmasters Maarten Jansen, gespielt von Barry Atsma. Jansen lebt mit seiner Familie in einer schönen Villa am Brasselsberg in Kassel. Was die Idylle stört: Die Ermittler verdächtigen ihn, seinen Stiefsohn ermordet zu haben. Das müssen sie ihm aber auch erst mal beweisen. 

Lesen Sie auch: Der nächste Kino-Hit aus Nordhessen: Kassel ist wieder Filmstadt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.