Unterführung soll im Frühjahr 2013 wegfallen – Heute Informationen im Vhs-Saal

Was taugen die Bergpark-Pläne? - Heute Info-Veranstaltung

Planung für die Endhaltestelle der Linie 1: Der Tunnel unter der Tulpenallee soll verschwinden. Grafik:  nh

Kassel. Die Bauarbeiten an der Tulpenallee laufen schon eine Weile, andere Projekte im Bergpark sollen in den nächsten Monaten umgesetzt werden. Höchste Zeit also, die Pläne im Zusammenhang zu präsentieren und auch zu diskutieren. Am Dienstagabend besteht dazu die Gelegenheit.

Zu den strittigen Punkten gehört die Fußgängerunterführung unter der Tulpenallee hindurch. Soll die wirklich geschlossen und durch einen Überweg ersetzt werden? Baudezernent Christof Nolda sowie Vertreter des Amtes für Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz werden Rede und Antwort stehen. Nach dem bisherigen Stand der Planung soll die Unterführung im Frühjahr 2013 verschwinden.

Einen konkreten Zeitpunkt für die Einführung von Elektromobilen im Bergpark gibt es noch nicht, aber sie sollen kommen. Vorgesehen ist ein Pendelverkehr mit einem Elektrokleinbus zwischen dem Parkplatz oberhalb der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 1 bis auf die Höhe von Schloss Wilhelmshöhe. Auch für Menschen mit Behinderung oder anderen Mobilitätseinschränkungen soll es Angebote geben.

Immer wieder in der Diskussion ist auch eine Straßenbahnverbindung zum Herkules. Früher gab es mal eine Herkulesbahn. Möglicherweise hat eine moderne Version eine Chance, wenn der Bergpark mit seinen Wasserkünsten zum Weltkulturerbe werden sollte. In genau einem Jahr fällt die Entscheidung darüber. Die Herkulesbahn ist heute schon Thema. Das gilt auch für die Parkmöglichkeiten am Rande des Bergparks. (tos)

Bürgerforum Bergparkplanung, Dienstag, 18 Uhr, Vhs-Saal im Kreishaus, Wilhelmshöher Allee 19A.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.