Taxi-Kontrollen: Tarife korrekt, aber mancher ohne Eichplakette

+
Keine Beanstandungen: Kontrolleur Gerhard Hartung von der Eichbehörde, Taxifahrerin Irmgard Höhmann und Prüfer Marco Frei (von links) am Taxistand vor dem Bahnhof Wilhelmshöhe. 

Kassel. Bei einer landesweiten Taxi-Kontrollaktion am Freitag haben Beamte der Hessischen Eichdirektion auch am Bahnhof Wilhelmshöhe überprüft, ob die Taxameter in den Fahrzeugen den korrekten Tarif anzeigen.

Bei den stichprobenartigen Kontrollen wurden keine Manipulationen an den versiegelten Geräten festgestellt. Allerdings hatten einzelne Taxiunternehmer gegen die Pflicht verstoßen, ihre Autos zur jährlich vorgeschriebenen Eichung vorzuführen oder sich nach dem Neueinbau eines Taxameters rechtzeitig die amtliche Plakette zu besorgen.

Dafür können Bußgelder in Höhe von mehreren Hundert Euro fällig werden, erläuterte einer der Kontrolleure. In allen überprüften Taxen wurde jedoch der korrekte Fahrpreis angezeigt, der von der Stadt Kassel verbindlich festgelegt ist.

Moderne Fahrpreisanzeiger sind Kleincomputer, die fest mit der Fahrzeugelektronik verbunden sind. Von dort erhalten sie die Steuerimpulse zur Messung der zurückgelegten Wegstrecke. Weiterhin sind Rechengrößen eingespeichert, um daraus die Fahrstrecken-- und Wartezeitpreise zu ermitteln. Nur wenige zugelassene Firmen verfügen über die Technik, um die Geräte entsprechend zu programmieren. „Es würde schon eine hohe kriminelle Energie bedeuten, wenn man da eingreifen würde“, sagte ein Kontrolleur der Eichbehörde. (asz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.