Maskierte lockten Opfer in die Falle

Taxifahrer mit Pistolen ausgeraubt

Kassel. Kurz nach Mitternacht überfielen am Dienstag zwei maskierte Männer einen 48-jährigen Taxi-Fahrer aus Fuldatal. Auf dem Tannenheckerweg in der Kasseler Nordstadt bedrohten sie den Fahrer mit Schusswaffen und raubten seine Einnahmen. Zuvor hatten sie das Taxi über die Taxi-Zentrale an diese Adresse bestellt.

Wie die Polizei mitteilt, war der 48-Jährige gegen 0.20 Uhr am Tannenheckerweg angekommen. Dort tauchten zwei dunkel gekleidete und mit Sturmhauben maskierte Männer auf. Der Fahrer erklärte später gegenüber der Polizei, er habe keine Chance zu reagieren gehabt. Noch bevor er die Türen hätte schließen können, hätten die Täter bereits die Fahrertür geöffnet. Beide hätten ihn mit schwarzen Pistolen bedroht.

„Gib mal Portemonnaies!“

Der eine habe ihn mit den Worten „Gib mal Portemonnaies“ zur Herausgabe des Geldes gezwungen. Als der Fahrer zögerte, schlug ihm einer der Täter mit der Waffe ins Gesicht. Das Opfer kramte die Geldbörse hervor und bekam diese entrissen. Anschließend flüchteten die Täter.

Neben einem geringen Geldbetrag befand sich in dem Portemonnaie eine Tankkarte. Das Opfer erlitt eine Platzwunde unterhalb des linken Auges und musste im Krankenhaus versorgt werden.

Die beiden Täter sollen 1,70 Meter groß, etwa 20 bis 25 Jahre alt und dünn sein. (bal) Hinweise: 0561/ 9100

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.