Täter griffen durch geöffnetes Fenster an

Taxifahrer in der Nordstadt mit Spray attackiert

Nordstadt. Ein Taxifahrer ist in der Nacht zum Donnerstag auf dem Tannenheckerweg in der Kasseler Nordstadt von zwei Männern mit Reizstoff durchs offene Fenster besprüht worden. Der Fahrer konnte das Fenster allerdings schließen und flüchten.

Die Fahndung nach den beiden Männern verlief bislang erfolglos. Die Kasseler Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise.

Mach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner informierte die Taxizentrale gegen 1.40 Uhr die Leitstelle der Polizei und berichtete von der Attacke auf den Fahrer. Der 64-Jährige berichtete den Beamten, dass er von der Zentrale in den Tannenheckerweg geschickt worden sei. Dort hätten ihn an der Hausnummer 19 zwei Männer durch das das Beifahrerfenster angesprochen und sich nach dem Fahrpreis nach Waldau erkundigt.

Nach dem kurzen Wortwechsel habe einer der beiden unvermittelt Pfefferspray in seine Richtung gesprüht, so der Taxifahrer. Geistesgegenwärtig habe er das Fenster über die automatischen Fensterheber geschlossen und sei geflüchtet.

Das Motiv der beiden Männer ist laut Polizei noch unklar. Möglicherweise hätten sie sie den Wagen bestellt, um dem Fahrer die Tageseinnahmen zu rauben.

Beschreibung: Der Täter mit dem Pfefferspray soll etwa 20 Jahre alt sein und akzentfrei Deutsch sprechen. Er trug einen Parka, einen Kapuzenpulli und eine dunkle Baseballkappe. Der zweite Täter sei auch etwa 20 Jahre alt gewesen und habe eine schwarze Jacke getragen. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © DPA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.