Der Oldtimertreff Technorama öffnet am Samstag in den Messehallen seine Tore

Technorama am Wochenende: Alte und edle Karossen bei der Oldtimermesse

Historie auf zwei Rädern: So wie der Kasseler Z-Stammtisch mit (von links) Uwe Westphal und Michael Wieder seine schmucken Z-Kawasaki vorstellt, tummeln sich auf der Technorama viele weitere Motorrad-Enthusiasten. Foto: Naumann

Kassel. Kostbare Karossen – fahrbar, alt und edel. Voll auf ihre Kosten kommen Oldtimerfreunde am Wochenende, wenn am Samstag, 10. März, um 9 Uhr die Technorama in den Messehallen eröffnet.

400 Teile-Händler und Aussteller sowie 15.000 Besucher an zwei Tagen erwartet Veranstalter Jens Güttinger zur 28. Auflage der Technorama. Auf gut 30.000 Quadratmetern kommen zig Old- und Youngtimer-Spezialisten, rund 60 Marken- und Typen-Clubs, Interessengemeinschaften, Stammtische, Experten und Privatiers zusammen, um ihre Leidenschaft für historische Oldtimer-Fahrzeuge zu feiern.

Fotos: Das war die Technorama 2011

Oldtimer in den Kasseler Messehallen

Während es in den Messehallen 1, 2, 12 und 13 ordentlich nach Leder und Benzin riecht, so mancher Motor testgestartet wird und seltene und schwer zu beschaffene Ersatzteile für Schnauferl aller Baujahre zu haben sind, präsentieren sich in Halle 3 und 4 diverse Oldtimer-Clubs mitsamt einer spannenden Sonderschau „150 Jahre Adam Opel“.

Zwei Tage Oldtimer

Die Technorama läuft am Samstag, 10. März, von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, 11. März, von 9 bis 16 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro, die Messe- Parkplätze sind kostenlos. Erstmals wird es ein Rahmenprogramm mit Interviews und Gesprächen geben. Vorgestellt werden an beiden Messetagen von jeweils 13.30 bis 15 Uhr bekannte Persönlichkeiten aus der Szene. Die Bühne steht in Halle 5 am Stand des Z-Stammtischs Kassel. (bon)

Nicht zuletzt werden hier schon jede Menge Autos verkauft – mit dabei ist auch die Kasseler Automobil Manufaktur mit Sitz in Waldau, die hier Porsche (Carrera), Peugeot (404, R4), einen C-Type-Renn-Jaguar und einige Mustang aus den Staaten für das nötige Kleingeld anbieten – „alles frisch restauriert und auf Hochglanz gebracht“, verraten Herbert Wurscher und Michael Völlmer. Kostbarkeiten auf vier Rädern sind auch draußen auf dem Parkplatz direkt an den Messehallen zu finden. Ob zu kaufen oder nicht, das hängt ganz von den Privatleuten aus ganz Deutschland ab, die hier ihre Schätzchen vorstellen. Übrigens: Oldtimerfahrer mit Vehikeln bis zum Baujahr 1970 müssen hier keinen Eintritt zahlen.

Lesen Sie auch:

- Oldtimer-Messe lockt Besucher in die Messehallen

„Immer mehr Anklang finden auch Motorräder auf der Technorama“, sagt Güttinger, der in diesem Jahr die Hallen 5, 6 und 7 komplett für die Zweiradfans gemietet hat. Vor fünf Jahren machte hier der Z-Stammtisch Kassel, vernarrt in die legendäre Z-Kawasaki, den Anfang. Jetzt teilen sich die Motorrad-Enthusiasten um Michael Wieder und Uwe Westphal die Hallen mit 21 weiteren Clubs. 400 schmucke Stücke sind hier zu sehen – von einem 1930er Nimbus-Gespann über Honda, Herkules, Kreidler, Zündapp, Simsons (noch aus der DDR), Vespa, Harley, bis hin zu Cross-Maschinen und seltenen Renn-Unikaten der Spitzenklasse und zu Spitzenpreisen. „Alles Privatleute“, sagt Michael Wieder. „Das hier ist keine Nabelschau. Es geht hier wirklich nur ums Gefühl und die Liebe zum Gefährt.“

Von Boris Naumann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.