Damit soll Innenstadt für Besucher attraktiver werden

In Teilen von Kassels Innenstadt soll bald Tempo 20 gelten

+
Verkehrsberuhigter Geschäftsbereich: Schilder wie dieses sollen kommende Woche aufgestellt werden. 

Autofahrer müssen sich in der Kasseler Innenstadt auf eine geringere Höchstgeschwindigkeit einstellen. In einigen Teilen soll Tempo 20 gelten.

Noch im Mai wird in den Bereichen Neue Fahrt/Mauerstraße sowie Karlsplatz (siehe Grafik) maximal Tempo 20 angeordnet. Bisher sind auf diesen Strecken in unmittelbarer Nachbarschaft zur Fußgängerzone Königsstraße höchstens 30 Stundenkilometer (km/h) erlaubt. 

Erstmals werde in Kassel ein „Verkehrsberuhigter Geschäftsbereich“ eingerichtet, erklärte am Donnerstag Dr. Georg Förster, der Leiter des Straßenverkehrs- und Tiefbauamts. Nach der Straßenverkehrsordnung bestehe damit die Möglichkeit, in zentralen städtischen Bereichen „mit hohem Fußgängeraufkommen und überwiegender Aufenthaltsfunktion“ die Geschwindigkeit auf unter 30 km/h zu senken. Die Umstellung erfolge nach Rücksprache mit der Polizei und solle in der zweiten Maihälfte abgeschlossen werden. Nächste Woche beginne der Austausch der Beschilderung.

Um die ganze Grafik zu sehen, klicken Sie oben rechts. 

Nach Försters Angaben ist die Umstellung auch für den Bereich Entenanger geprüft worden. Wegen der überwiegenden Nutzung durch Anwohner halte man dort aber Tempo 30 für ausreichend. Tempo 20 gelte in der Kölnischen Straße zunächst erst ab Höhe Spohrstraße (siehe Grafik). Es sei aber auch eine Verlängerung dieses Bereichs bis zur Rudolf-Schwander-Straße möglich. Geplant sei Tempo 20 übrigens auch nach dem Umbau in der Moritzstraße an der Uni. Zu beachten sei die Rechts-vor-Links-Regel wie bei Tempo 30.

Durch die Geschwindigkeitsreduzierung solle die Innenstadt für Besucher attraktiver und das Miteinander der Verkehrsarten verbessert werden, betonte dazu Verkehrsdezernent Dirk Stochla (SPD).    

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.