Telefon und Internet betroffen

Deutschlandweite Störungen bei der Telekom - Probleme weitgehend behoben

Kassel. Aktuell gibt es deutschlandweit Störungen bei der Telekom. Das hat das Unternehmen am Mittag bestätigt. Die ersten Meldungen gingen bereits am Morgen ein.

Zahlreiche Telefonverbindungen sind unterbrochen, auch E-Mail-Verbindungen sind oft nicht möglich. Die jüngsten Störungsberichte stammten hauptsächlich aus Berlin, München, Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, Hannover, Dortmund, Freiburg im Breisgau, Bonn und Wiesbaden. Aber auch aus Nordhessen und Südniedersachsen meldeten Kunden Probleme.

Auf die Frage "Haben Sei auch Probleme?" waren auf der Website allesstörungen.de bis zum Mittag bereits über 2400 Kommentare eingegangen. Für den Bereich Kassel häuften sich die Meldungen ab 12 Uhr.

Betroffen sind vor allem Festnetzanschlüsse. Aber auch Internetnutzer haben Probleme. Mobil funktioniert derweil beinahe störungsfrei. 

Eine Sprecherin des Unternehmens bestätigte technische Probleme, konnte aber nicht sagen, wie viele Anschlüssen und Kunden von dem Ausfall betroffen waren. Die Techniker des Unternehmens würden mit Hochdruck an der Behebung der Störung arbeiten. Derzeit könnten keine Aussagen darüber gemacht werden, wann die Probleme behoben sein werden, hieß es weiter.

Auch die Redaktionen der HNA waren zeitweise von dem Ausfall betroffen. Sowohl Telefonieren als auch E-Mails verschicken war nur eingeschränkt - teilweise auch gar nicht - möglich. (mak/dpa)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.