Temposünder: 400 Fahrer waren zu schnell

Kassel. Über 400 Temposünder erwischte die Polizei bei Geschwindigkeitskontrollen im Kasseler Osten. Die Kontrollen in der Nacht von Freitag auf Samstag erstreckten sich auf den Bereich rund um die Dresdener Straße.

Unter den mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellten Fahrern war auch ein 28-jähriger Kasseler, der auf der Dresdener Straße stadteinwärts mit über 100 km/h unterwegs war. Dort sind nur 60 km/h erlaubt. Der Mann war nach eigenen Angaben auf dem Weg zu einem Schnellrestaurant. Dafür bezahlt er nun mit 160 Euro Bußgeld, drei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot.

Am Rande der Verkehrskontrollen erwischte eine Zivilstreife zudem vier Personen im Niestetalweg, die Betäubungsmittel tauschten. (bal)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.