Terrier verletzt Rentner schwer - Anzeige gegen Hundehalter

Gilt als Familienhund: Der Schwarze Russische Terrier.

Wehlheiden. Ein 88 Jahre alter Mann ist am Montagabend von einem Hund angefallen und in die Hand gebissen worden. Nach Angaben der Polizei war der Schwarze Russische Terrier gegen 17.30 Uhr völlig unvermittelt auf den Rentner losgegangen, der zu Fuß auf der Strindbergstraße unterwegs war.

In Höhe des Hauses Nummer 14 war das große unangeleinte Tier auf den Mann zugestürzt und biss ihn in die rechte Hand. Der Terrier ließ erst von dem Rentner ab, als die Tochter der Hundehalters angelaufen kam, die mit dem Tier spazieren war. Sie alarmierte den Rettungsdienst.

Dauerhafte Schäden möglich

Der 88-Jährige wurde zunächst vor Ort versorgt, wegen der starken Verletzung der Hand dann aber in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte könnte die Hand in ihrer Funktion dauerhaft eingeschränkt bleiben, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll.

Der Hund wurde zunächst in einem Tierheim untergebracht. Die Polizeibeamten stellten gegen die Tochter des Hundehalters eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung aus und informierten das Ordnungsamt der Stadt Kassel. Der Hundehalter muss nach dem Vorfall vermutlich mit einem Erlaubnisverfahren gemäß der Hundeverordnung rechnen. Dafür wird das Tier einer Wesensprüfung unterzogen. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.