Ortsbeirat kritisiert Anschaffung von Wegweiser mit Beleuchtung für Bibliothek

Teures Schild sorgt für Ärger

Einfach nur Luxus? Es gibt Kritik an der Beleuchtung für das Schild . Foto:  Pflüger-Scherb

NiederzwEhren. Gerhard Rinder, Mitglied im Ortsbeirat Niederzwehren, ärgert sich über den Umgang der Stadt mit Steuergeld. „Die Verhältnismäßigkeit wird nicht gewahrt.“ Für Schüler sei offenbar kein Geld vorhanden, dafür für überflüssige Beleuchtungen.

Bei der jüngsten Sitzung des Stadtteilgremiums hat Rinder (CDU) einen Antrag gestellt, dass das Hochbauamt sich zu der Beleuchtung für ein Hinweisschild vor dem Neubau an der Stadtteil- und Schulbibliothek an der Leimbornstraße äußern soll. „Diese Schild hat eine richtige Luxusausführung“, kritisierte Rinder. Die Beleuchtung passe nicht zu dem Sparzwang, der an anderer Stelle in Kassel stets angeführt werde.

Der Ortsbeirat habe erst in diesem Frühjahr der Comenius-Schule aus seinem Dispositionsmitteln 400 Euro zur Verfügung gestellt, weil das Schulverwaltungsamt erklärt hatte, keine Mittel für neue Bälle im Sportunterricht zu haben. „Jetzt muss man beobachten, dass das Geld an anderer Stelle verschwendet wird.“

Auf Anfrage der HNA erklärte Hans-Joachim Neukäter, Chef des Hochbauamtes, dass das Kulturamt im vergangenen Jahr darum gebeten habe, dass ein Schild vor dem Neubau aufgestellt wird. Es habe eine Ausschreibung gegeben. Die Stadt habe eine günstige Variante ausgewählt, das Schild habe mit Fundament 1000 Euro gekostet.

In diesem Jahr hätte es den Wunsch aus dem Stadtteil gegeben, dass der Weg zur Bibliothek beleuchtet wird, sagt Neukäter.

In diese Beleuchtung habe die Stadt 4000 Euro investiert. Da für die Kabel ohnehin ein Graben aufgemacht worden sei, habe man in diesem Zug auch ein Kabel zum Schild gelegt, um dieses zu beleuchten. Das habe 600 Euro gekostet, sagt Neukäter.

„Das ist überflüssig“, sagt Rinder, wenn man bedenke, dass die Stadt nicht mal 40 Euro für die Anschaffung eines neuen Medizinballs habe. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.