Tiefkühlkost fiel aus Transporter auf Autobahn

Kassel. Statt die Tiefkühlkost bis vor die Haustür zu bringen, hat der Fahrer eines Bofrost-Transporters seine eisige Ware schon auf der Autobahn 49 bei Kassel verloren.

Wie die Polizei berichtet, war der Fahrer der Tiefkühlkost-Firma gegen am Montag gegen 19 Uhr zwischen den Anschlussstellen Auestadion und Waldau unterwegs, als sich aus noch ungeklärter Ursache die Heckklappe des Transporters öffnete.

Mehrere Dutzend Kartons mit Tiefkühlware fielen auf die Fahrbahn und verteilten sich dort, schildert Polizeisprecher Franz Skubski. Zu einer Gefährdung des nachfolgenden Fahrzeuge sei es nicht gekommen. Die Tiefkühlkost überlebte das Malheur jedoch nicht: Die Pakete wurden von mehreren Fahrzeugen plattgefahren. Den Beamten der Autobahnpolizei Baunatal und dem Bofrost-Fahrer bleib nur noch die Aufgabe, die Überreste von der Fahrbahn zu entfernen. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.