Tierheim Wau-Mau-Insel: Drei Katzen suchen ein Zuhause

Kassel. Rund 85 Katzen wohnen derzeit im Tierheim Wau-Mau-Insel in Kassel. Sie alle suchen einen neuen Besitzer. Drei von ihnen stellen wir diesmal vor.

Aufgeweckt und verschmust präsentiert sich Leni ihren Besuchern. Nicht umsonst wurde die zehnjährige Katzendame bereits schon einmal vermittelt. Leider landete sie danach wieder in der Wau-Mau-Insel. Der Grund: Sie verträgt nur Spezialfutter vom Tierarzt und kostet daher ihren neuen Besitzer ein wenig mehr.

Am wohlsten fühlt sich Leni als Einzelkatze. Sie ist kastriert und Freigang gewohnt. 

Unter einer ähnlichen Unverträglichkeit wie Leni leidet auch Natalia. Auch sie verträgt nur spezielles Futter vom Tierarzt. Die elfjährige Katzendame sucht einen liebevollen neuen Besitzer, der Zeit und Zuwendung für sie hat. Die verschmuste Katzendame ist kastriert und Freigang gewohnt. Auch Natalia bleibt am liebsten Einzeltier.

Seit Anfang des Jahres wohnt Rudolph auf der Katzenstation der Wau-Mau-Insel. Der schneeweiße Kater ist Anfangs etwas schüchtern. Andere Katzen mag er nicht so gern. Auch Rudolph hat ein Handicap: Er hat Struvitsteine, eine Art von Nierensteinen. Bisher machen sie dem Fünfjährigen keine Probleme. Er muss aber jeden Tag seine Medizin bekommen. 

Kontakt:

Tierheim Wau-Mau-Insel, Schenkebier Stanne 20, 34128 Kassel, Telefon: 0561 / 861 56 80.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.