Tipp des Monats

+
Ausstellung „Welterbe des Monats“ im City Center

Am Sonntag, 6. April, eröffnet im City Center Wilhelmshöhe die Ausstellung „Welterbe des Monats“ – zusammengetragen und organisiert von den im „Runden Tisch“ zusammengeschlossenen Kulturgesellschaften aus Kassel.

Download

PDF der SonderseitenBad Wilhelmshöhe

Die 25 Banner zeigen jeweils eine Welterbestätte, die inhaltlich im Zusammenhang mit der jeweilig präsentierenden Kulturgesellschaft steht. So werden unter anderem die Historische Altstadt Florenz, Die französische Küche, die Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar und natürlich der Bergpark Wilhelmshöhe vorgestellt, die eines eint: Sie sind UNESCO-Welterbe und gehören zu den einzigartigen Schätzen, die Mensch und Natur hinterlassen haben.

Die im „Runden Tisch“ zusammengeschlossenen Kulturgesellschaften haben unter anderen mit dieser Ausstellung die Bewerbung des Bergparks Wilhelmshöhe zum Weltkulturerbe unterstützt und wurden dafür von der Stadt Kassel mit einem Sonderpreis gewürdigt. (psh)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.