Stadt hat Frist zur Räumung gesetzt

Tischbeinstraße: Autohandel muss wieder weg

Ohne Genehmigung: Bis Ende des Monats muss der Autohandel an der Tischbeinstraße verschwunden sein. Foto:  Pflüger-Scherb

Kassel. Gebrauchtwagen statt Stadtvilla: Was ist bloß auf dem Grundstück an der Tischbeinstraße 82 los? Das fragten sich mehrere Anwohner, nachdem ein Schild, das für eine Wohnbebauung an dieser Stelle warb, verschwunden war, und stattdessen ein Autohändler sich dort angesiedelt hatte.

Wehlheidens Ortsvorsteher Norbert Sprafke fragte bei der Stadt nach, was es mit dem neuen Autohandel auf sich hat. Stadtbaurat Christof Nolda teilte ihm mit, dass der Autohandel auf dem Grundstück an der Tischbeinstraße ohne Genehmigung eingerichtet worden sei. Die Bauaufsicht habe dem Autohändler bis zum 30. September eine Frist gesetzt, das Areal zu räumen.

Laut Heinz Spangenberg, Leiter des Amtes für Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz, sei der Autohandel auf diesem Grundstück sowohl formalrechtlich als auch materiellrechtlich nicht zulässig. Das bedeute, dass der Autohändler keine Baugenehmigung beantragt habe. Diese wäre ihm allerdings auch nicht erteilt worden, da es nicht zulässig ist, einen Autohandel mitten in einem Wohngebiet zu eröffnen, sagt Spangenberg.

Der Autohändler, der gestern noch 19 Gebrauchtwagen auf dem Grundstück stehen hatte, erklärte gegenüber der HNA, dass er nicht gewusst habe, dass er eine Genehmigung für den Handel auf dem Grundstück hätte beantragen müssen. Er habe den Platz in dem Glauben gemietet, dort einen Autohandel eröffnen zu dürfen. Er werde die Frist der Stadt einhalten und das Grundstück bis Ende des Monats räumen, sagte der Geschäftsmann. Er habe bereits ein anderes Grundstück für seinen Handel gesucht. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.