Kripo: Bei Opfer handelt es sich um Bewohner

Todesfall an Friedrich-Ebert-Straße: War Zigarette Ursache des Feuers?

+
Ausgebrannte Wohnung: Bei dem Brand in dem Mehrfamilienhaus an der Friedrich-Ebert-Straße starb ein Mann, vermutlich der Bewohner. Unser Foto entstand im Hinterhof des Hauses.

Kassel. Eine Zigarettenkippe könnte den Brand in einer Wohnung an der Friedrich-Ebert-Straße verursacht haben, bei dem am Freitagabend ein Mann gestorben war.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Kripo handelt es sich bei dem Toten um den 43-jährigen Bewohner der Kellerwohnung. Der Mann war am Freitagabend gegen 23.20 Uhr von der Feuerwehr mit Brandverletzungen aus dem Flur seiner brennenden Wohnung leblos geborgen worden.

Die Feuerwehr hatte zuvor die verschlossene Wohnungstür aufbrechen müssen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen, sagte Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch. Eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion findet am Dienstagnachmittag statt.

Lesen Sie auch:

Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden haben sich bei den Ermittlungen nicht ergeben. Auch einen technischen Defekt schließen die Ermittler nach der Spurensuche in der stark verwahrlosten Wohnung mittlerweile aus. Im Wohnzimmer der Wohnung wurde in einem Bereich die größte Brandzehrung festgestellt. Neben zahlreichen anderen Dingen lag dort auch eine große Anzahl Zigarettenkippen.

Ein Bewohner des Hauses hatte am Freitagabend gegen 23.20 Uhr bemerkt, dass sich Rauch aus der Kellerwohnung im Hausflur ausbreitete. Der Zeuge alarmierte die Feuerwehr und setzte die übrigen Bewohner in Kenntnis, die daraufhin sofort das Haus verließen. Von ihnen wurde niemand verletzt. Der Brandschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. (use)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.