Sechsjähriger verletzt - Polizei sucht Zeugen

Tödlicher Bahn-Unfall am Katzensprung - Fuldataler stirbt in Krankenhaus

Kassel. Ein 46-jähriger aus Fuldatal ist am Freitag gegen 11.40 Uhr bei einem Unfall mit einer Straßenbahn auf der Weserstraße getötet worden. Nach Angaben der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) hatte der Fußgänger versucht, die Weserstraße zwischen den Tramhaltestellen Katzensprung und Altmarkt zu überqueren.

Dabei habe der Mann nicht auf eine herannahende Tram geachtet und sei gegen die Straßenbahn gelaufen. Der Schwerverletzte wurde ins Klinikum gebracht, wo er wenig später seinen Verletzungen erlag. Der Straßenbahnfahrer, der den Unfall auch mit einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung nicht verhindern konnte, erlitt einen schweren Schock.

Aktualisiert um 15.50 Uhr

Er wird ebenso wie die Fahrgäste in der Tram vom Kriseninterventionsteam der KVG betreut. Bei der Gefahrenbremsung wurde ein sechs Jahre alter Junge leicht verletzt, der laut Polizei ambulant behandelt wurde. Die etwa 20 Fahrgäste, die den Unfall miterleben mussten, wurden von der KVG zum Teil mit Taxis nach Hause gebracht. Die Tramstrecke zwischen Katzensprung und Altmarkt bleibt weiter gesperrt, die KVG hat einen Busersatzverkehr für die Tramlinien 3, 6 und 7 eingerichtet.

Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. Nach den bisherigen Erkenntnissen der am Unfallort eingesetzten Polizeibeamten des Reviers Kassel-Mitte wollte der Fußgänger gegen 11.40 Uhr die Weserstraße in Höhe der Hausnummer 5 in Richtung Finanzamt überqueren. Dabei übersah er offenbar die in der Straßenmitte in Richtung Altmarkt stadteinwärts fahrende Straßenbahn und wurde von dieser trotz Notbremsung erfasst. Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter eingeschaltet.

Nach der medizinischen Erstversorgung noch an der Unfallstelle wurde der schwer verletzte Fußgänger vom Rettungsdienst ins Kasseler Klinikum gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlag. Bis 13.20 Uhr war die Weserstraße zwischen Katzensprung und Altmarkt komplett gesperrt.

Der 46-jährige Fuldataler war Mitglied der Fußballabteilung des TSV Rothwesten, der am Freitagnachmittag zwei Spiele am Sonntag wegen des tragischen Unglücks abgesagt hat. (ach)

Bilder vom Unfallort

Tödlicher Unfall am Katzensprung in Kassel: Bahn erfasste Fußgänger

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht DRINGEND nach Zeugen. Wer etwas gesehen hat, meldet sich bitte telefonisch unter 0561/910-0 bei der Polizei in Kassel.

Rubriklistenbild: © A. Fischer

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.