Für soziale Einrichtungen 

Tolle Weihnachtsbäume suchen Besitzer

Zum Abholen bereit: Markus Pavlik vom Gut Kragenhof steht neben den Nordmanntannen, die sozialen Einrichtungen zugutekommen sollen. Foto: Valentin

Kassel. Eigentlich ist das Gut Kragenhof in Staufenberg für biologische Brote, Brötchen, Kuchen und Familienfeiern bekannt. Zur Weihnachtszeit verschenkt es nun Tannenbäume an soziale Einrichtungen, Kindergärten und Krankenhäuser.

„Keine dieser Einrichtungen soll auf einen Weihnachtsbaum verzichten“, sagt Antonio Merz vom Gut Kragenhof. Insgesamt 22 Nordmanntannen, mit einer Höhe von zwei bis sechs Meter können ab sofort auf dem Gut abgeholt werden. Nachdem in der vergangenen Woche der Weihnachtsmarkt stattfand, sollen die Tannenbäume, die für die Dekoration des Spektakels genutzt wurden, neue Besitzer finden und in die weihnachtlichen Stuben einziehen.

Nicht für Privatleute

„In diesem Jahr haben wir uns überlegt, die Bäume von unserem diesjährigen Weihnachtsmarkt an soziale Einrichtungen zu verschenken“, sagt Merz. Die Tannenbäume gibt es allerdings nicht für Privatpersonen, sondern ausschließlich für soziale Einrichtungen. Da die Tannenbäume unterschiedlich hoch sind, sollten diese mit einem Transporter oder Anhänger abgeholt werden, sagt Merz. Noch sind genügend da. Die Möglichkeit, die Tannen zu kürzen besteht auch. „Tannenbäume, die keine Abnehmer finden werden von uns entsorgt, was ich sehr schade finden würde“, sagt Merz. (hev)

Soziale Einrichtungen können sich von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr bei Antonio Merz melden unter: Tel. 0173/ 851 89 73

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.