Wenig Betrieb im Impfzentrum

Kasseler Top-Klubs im Sport appellieren: Lasst euch impfen

Die Maskottchen der MT Melsungen (von links), von den Huskies und vom KSV Hessen.
+
Fürs Impfen: die Maskottchen der MT Melsungen (von links), von den Huskies und vom KSV Hessen.

Die Impfquote in Hessen liegt bei 62 Prozent, was die Erstimpfungen anbelangt. Der Wert bei den Zweitimpfungen beträgt derzeit knapp 53 Prozent. Hessen liegt damit im Ländervergleich im Mittelfeld.

Kassel – Damit sich die Quoten noch erhöhen, machen jetzt auch die drei nordhessischen Topklubs aus dem Sport mobil. Am Freitag besuchten dafür die Maskottchen von Handball-Bundesligist MT Melsungen, Eishockey-Zweitligist Kassel Huskies und Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel das Kasseler Impfzentrum, um auch in den Fanszenen fürs Impfen zu werben.

Daniel Bettermann, Marketingvorstand des KSV Hessen, hofft so auf eine noch höhere Impfbeteiligung – auch deshalb, um in Zukunft Geisterspiele auszuschließen. „Eine hohe Impfquote ist unsere Chance auf Normalität“, sagt Bettermann. Ähnlich äußert sich Christine Hörmann, Marketingleiterin der MT, die zudem betont: „Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass sich mehr Menschen durch eine Impfung gegen die Folgen von Covid-19 schützen.“ Jason Schade, Pressesprecher der Kassel Huskies, spricht von einem gemeinsamen Zeichen der Sportvereine mit der Stadt.

Im Kasseler Impfzentrum ging die Zahl der Impfungen zuletzt deutlich zurück. Gerade einmal 2367 Impfungen wurden dort in der vergangenen Woche verabreicht, in der Vorwoche waren es 4014. Insgesamt wurden in dem Zentrum neben dem Auestadion und von den mobilen Teams seit Ende vergangenen Jahres 158.137 Dosen verimpft. Im Kreis sind es 151.004. Derzeit kann sich jeder im Impfzentrum impfen lassen – auch ohne Termin.

Eine weitere Impfmöglichkeit bietet die Stadt Kassel heute in der Nordstadt und im Wesertor. Bei der Sonderimpfaktion können sich alle über 18-Jährigen ohne Termin mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson immunisieren lassen – von 9 bis 17 Uhr im Quartierservice Wesertor, Weserstraße 26, und in den Räumen von Jafka, Hegelsbergstraße 24a.

Viele Impfwillige in Kassel und im Landkreis lassen sich zudem mittlerweile bei Haus- und Fachärzten impfen. Laut jüngsten Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung wurden bei diesen in der Stadt bisher 61.047 Impfdosen verabreicht (zuletzt etwa 3000 pro Woche), im Kreis sind es 95.656 (etwa 4000 wöchentlich). (Florian Hagemann und Marie Klement)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.