Genießen unter freiem Himmel

Top-Wetter lockte Kasseler am Wochenende in die Biergärten und Cafés

Picknick in der Karlsaue: Familie Cejvanovic zog es am Sonntag nach draußen an die frische Luft (von links): Lorena, Senaid, Sarah und Medina mit Ivan. Fotos: Fischer

Kassel. Am Wochenende zog es die Menschen in Kassel raus in die Biergärten und Straßen-Cafés. 

Nicht nur auf dem Streetfood-Festival an der Stadthalle gaben sich an diesem Wochenende an drei Tagen Tausende dem Genuss hin, sich im Freien aufzuhalten, zu trinken und zu feiern. Bei strahlend blauem Himmel, Sonnenschein und Temperaturen bis 25 Grad wurde jetzt inoffiziell die Freiluft-Saison eröffnet.

Restaurants wie das Sudhaus an der Hafenstraße öffneten am Samstag spontan ihre Biergärten, noch vor der offiziellen Saison-Eröffnung am 1. Mai. Das Wetter war herrlich und die Menschen zog es ins Freie. Wo man hinsehen konnte, saßen am Wochenende die Draußen-Fans auf den Terrassen der Cafés, in Biergärten, an der Buga oder hatten auf den Balkonen den Grill angeworfen.

Frühling ist da: Bei Sonnenschein genossen es die Freundinnen Patrizia Bernat Spada (links) und Bianca Wagner nach ihrem Sonntagsspaziergang an der Fulda einzukehren.

In der Nacht zum Sonntag hatten es sich allein in der Goetheanlage im Vorderen Westen zig Grüppchen – Hunderte insgesamt – auf Decken bequem gemacht, um den Frühling zu feiern.

Zum Picknick in der Karlsaue waren Medina Cejvanovic und Ehemann Senaid mit Söhnchen Ivan (20 Monate) und Medinas Schwestern Lorena (10) und Sarah (13) am Sonntagmorgen aufgebrochen. Mit im Gepäck: Bälle und Federballspiele für die Outdoor-Aktivitäten. „Wir haben zuhause in der Südstadt keinen Garten“, sagt Medina Cejvanovic, „aber an so einem Tag wollten wir unbedingt draußen das Wetter genießen.“ Was liegt da näher, als es sich in der nahegelegenen Aue bequem zu machen. „Und nachher gehen wir Enten füttern“, sagt Lorena.

Nach der Stärkung die Radtour: Petra und Klaus Borchert aus Kassel essen im Café Lange zu Mittag, bevor sie sich wieder auf die Räder schwingen.

„Das ist der erste richtig schöne Tag seit November“, sagt Klaus Borchert aus Kassel. „Auf den haben wir uns schon so lange gefreut.“ Mit seiner Frau Petra hatte er sich ein gut gefülltes Sonntagsprogramm vorgenommen. Nach dem Frühstück ging es in die Kirche, danach zum Mittagessen auf die Terrasse des Café Lange an der Friedrich-Ebert-Straße. Und so gestärkt schwang sich das Ehepaar auf seine Fahrräder zur Tour in den Ahnepark. Viele zog es ans Wasser. Die Restaurants und Bootshäuser an der Fulda waren gut gefüllt. Auch die Freundinnen Bianca Wagner und Patrizia Bernat Spada legten hier einen Stopp auf ihrem Sonntagsspaziergang ein. Bei dem Wetter haben wir supergute Laune“, sagt Bianca Wagner.

Dieses Video ist ein Inhalt des Videomarktplatzes Glomex und wurde nicht von der HNA produziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.