Fragestunde in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung

Tram soll trotz Bau fahren

Christof Nolda

Kassel. Die Straßenbahnen sollen möglichst auch während der Bauarbeiten in der Königsstraße weiter durch die Kasseler Innenstadt fahren. Stadt und Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) würden versuchen, den Tramverkehr weitgehend aufrechtzuerhalten, erklärte Kassels Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) auf Anfrage des Stadtverordneten Bodo Schild (CDU).

Ab Sommer 2015 sollen Obere und Untere Königsstraße für fünf Millionen Euro saniert und umgestaltet werden. Das wird vier Jahre dauern, weil die Bauarbeiten während der documenta im Jahr 2017 für die Dauer der Welt-Kunstausstellung unterbrochen werden. Auch Stadtfeste, Weihnachtsmärkte und Zissel-Umzüge sollen trotz der Bauarbeiten in der Einkaufsstraße weiterhin in der Innenstadt gefeiert werden. Bis 2019 soll die Fußgängerzone rundum erneuert sein.

Bodo Schild

Schild hatte vom Magistrat wissen wollen, ob während der langen Bauzeit die Straßenbahnen weiterhin durch die Königsstraße fahren würden. Die Einkaufsmeile ist eine der zentralen Strecken der KVG. Dort verkehren die Tramlinien 1, 3, 4, 5, 6 und 8 sowie die Regiotram-Linien RT 3 (Hofgeismar) und RT 4 (Wolfhagen), die von vielen Kunden und Pendlern genutzt werden. Man sei noch am Beginn der Planung für die Bauarbeiten, sagte Nolda. Grundsätzliches Ziel sei aber, dass die Bahnen auf der wichtigen Strecke weiter durch die Königsstraße fahren würden.

Wenn die Königsstraße für den Tramverkehr nicht genutzt werden kann, leitet die KVG die Bahnen über Lutherplatz, Scheidemannplatz und Ständeplatz um. Diese Möglichkeit soll aber während der Bauarbeiten in Kassels guter Stube nur ausnahmsweise genutzt werden. (ach)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.