KVG: Bahnen können nur ganz oder gar nicht durch die Innenstadt rollen

Probleme bei großem Andrang in Innenstadt - Trams fuhren nur im Takt

+
Es wurde eng: Die Stelzenläufer auf der Königsstraße mussten alle paar Minuten den Trams Platz machen.

Kassel. Verkaufsoffener Sonntag, eine volle Innenstadt: 90.000 Menschen bummelten am Sonntag über die Königsstraße. Viele Passanten ärgerten sich darüber, dass trotz der vielen Menschen weiterhin die Trams durch die Innenstadt rollten.

Lesen Sie auch

Verkaufsoffener Sonntag: 90.000 Menschen in Innenstadt

Diese Entscheidung habe der Verkehrsmeister vor Ort getroffen, sagt Heidi Hamdad, Sprecherin der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG). Es seien zwar viele Besucher in der Stadt gewesen, so Hamdad, aber nicht so viele Menschen wie in der Vorweihnachtszeit. An den Adventswochenenden werden die Straßenbahnen aus der Königsstraße herausgenommen, damit die Fußgänger nicht gefährdet werden.

Die KVG habe nur die beiden Möglichkeiten, dass die Trams ganz oder gar nicht durch die Innenstadt fahren, erklärt Hamdad. Es sei nicht möglich, dass die Bahnen nur reduziert fahren. Dann wüssten die Kunden nicht mehr, wann und wo die Bahnen abfahren. Für die KVG sei es immer eine sehr schwierige Entscheidung, die Königsstraße für die Bahnen zu sperren. Denn darunter würden besonders jene Kunden leiden, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Ob die Stadt am Sonntag so voll war, dass man die Bahnen hätte rausnehmen müssen, darüber mag Gerhard Jochinger, Vorsitzender der City Kaufleute, nicht urteilen. Er selbst sei nur einmal draußen gewesen, und zu dem Zeitpunkt habe es geregnet. Er verweist auf die Absprache, die es zwischen der KVG und der Kaufmannschaft gibt: Wird die Innenstadt zu voll, werden die Bahnen umgeleitet. „In der Weihnachtszeit hat das sehr gut geklappt“, sagt Jochinger. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.